Koninklijk Conservatorium Den Haag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koninklijk Conservatorium
20-Kanal Vocoder am Koninklijk Conservatorium

Das Koninklijk Conservatorium (Königliches Konservatorium) in Den Haag, Niederlande, ist eine höhere Ausbildungsstätte (Fachhochschule) für Musik und Tanz. Es wird zu den führenden Musikinstitutionen des Landes gezählt.

Das Konservatorium wurde 1826 von König Wilhelm I. gegründet. 1990 fusionierte das Königliche Konservatorium mit der Koninklijke Academie van Beeldende Kunsten (Königliche Akademie der Bildenden Künste) zur Hogeschool van Beeldende Kunsten, Muziek en Dans (Hochschule für Bildende Künste, Musik und Tanz) und bildet nun deren Fakultät Musik und Tanz. Unter anderem besteht eine Zusammenarbeit mit dem Kröller-Müller Museum. Das Konservatorium ist einer der Partner der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.

Das Königliche Konservatorium bietet Bachelor- und Master-Studiengänge auf den Gebieten Musik der europäischen Klassik, Alte Musik, Jazz, Sonologie (Schall- und Klangwissenschaft), Bild und Ton/Kunstwissenschaft, Klangkunst, musikalische Komposition, Ballett, Oper, Creative Arts und Darstellende Kunst. Außerdem gibt es Professuren für „Lebenslanges Musiklernen“ und für „Artistry21“ (Konzertartistik im 21. Jahrhundert), sowie einen Master-Studiengang Musikpädagogik.

Weblinks[Bearbeiten]