Konklave 1958

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Heiligen Stuhls zur Sedisvakanz (Camerlengo Benedetto Aloisi Kardinal Masella)

Das Konklave 1958 nach dem Tod von Papst Pius XII. am 9. Oktober 1958 begann am 25. Oktober 1958. Am 28. Oktober 1958, im 11. Wahlgang, wurde der Patriarch von Venedig Angelo Giuseppe Roncalli zum neuen Papst gewählt. Er nahm den Namen Johannes XXIII. an.

Teilnehmende Kardinäle[Bearbeiten]

Von 54 wahlberechtigten Kardinäle nahmen 51 an dem Konklave teil, darunter aus den deutschsprachigen Ländern die Erzbischöfe von Köln und München. József Mindszenty und Aloysius Stepinac fehlten aus politischen Gründen. Edward Aloysius Mooney starb drei Stunden vor Beginn des Konklave an einem Herzinfarkt.

Weblinks[Bearbeiten]