Konrad Bartelski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konrad Bartelski Ski Alpin
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag 27. Mai 1954
Geburtsort London
Karriere
Disziplin Abfahrt
Status zurückgetreten
Karriereende 1983
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Gesamtweltcup 52. (1981/82)
 Abfahrtsweltcup 19. (1981/82)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 0 1 0
 

Konrad Bartelski (* 27. Mai 1954 in London) ist ein ehemaliger britischer Skirennläufer. Bartelski ist der erfolgreichste britische Weltcup-Abfahrer aller Zeiten.

Bartelski wuchs in den Niederlanden auf. 1972 nahm er als 17-Jähriger in Sapporo erstmals an Olympischen Winterspielen teil. Einen Achtungserfolg landete er 1974 bei der Skiweltmeisterschaft 1974 in St. Moritz, wo er in der Abfahrt auf den 15. Platz fuhr.

Für Aufsehen sorgte Bartelski in der Saison 1974/75 durch einen dramatischen Sturz. Bei der Weltcupabfahrt von Megève am 8. Februar 1975 kam er bei einem Sprung kurz vor dem Zieleinlauf mit der Hinterkante seiner Skier wieder auf der Piste auf und überschlug sich. Mit einer schweren Gehirnerschütterung und einem Bruch des Nasenbeins wurde er per Helikopter in das Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Woche im Krankenhaus und einer Erholungsphase zuhause stand Bartelski vier Wochen nach seinem Sturz wieder auf Skiern.

Einen weiteren Achtungserfolg landete er bei den Olympischen Winterspielen 1980 mit einem 12. Platz in der Olympiaabfahrt von Lake Placid. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er dann schließlich in der Weltcupsaison 1981/82. Knapp sieben Jahre nach seinem schweren Sturz gelang ihm bei der Weltcupabfahrt von Gröden am 13. Dezember 1981 die Fahrt seines Lebens. Bis kurz vor Schluss seines Laufs lag Bartelski mit etwa einer Zehntelsekunde in Führung. Beim verpatzten Zielsprung büßte er zwar viel Zeit ein, lag am Ende des Rennens aber auf Platz 2, 11 Hundertstel hinter dem Sieger Erwin Resch. Der Kommentator des französischen Fernsehens rief ob dieser Sensation: Ce n’est pas possible! C’est un anglais! (deutsch: Das ist nicht möglich! Das ist ein Engländer!) Bis heute ist Bartelskis Leistung die beste Platzierung, die je ein britischer Skirennläufer im Weltcup erreichte.

Im Verlauf der Saison fuhr er noch drei weitere Male in die Punkteränge. Sein Husarenritt von Gröden blieb jedoch ein einmaliges Ereignis. 1983 beendete Bartelski seine aktive Laufbahn und arbeitete in den folgenden Jahren als Sportkommentator. Heute ist er als Produzent und Consultant im Medienbereich tätig.

Weblinks[Bearbeiten]