Konrad Niedźwiedzki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konrad Niedźwiedzki Eisschnelllauf
Konrad Niedźwiedzki, Weltcup 2006 in Heerenveen
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 2. Januar 1985
Geburtsort Warschau
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Winterspiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 2014 Sotschi Team
ISU Einzelstreckenweltmeisterschaften
Bronze 2013 Sotschi Team
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2004/05
 Gesamt-WC 1500 9. (2011/12)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Teamwettbewerb 0 0 1
letzte Änderung: 19. April 2013

Konrad Niedźwiedzki (* 2. Januar 1985 in Warschau) ist ein polnischer Eisschnellläufer.

Konrad Niedźwiedzki wurde erstmals im November 2003 beim Weltcup in Erfurt eingesetzt. Erstmals in die Weltspitze lief der Mittelstreckenspezialist beim Weltcup 2006 in Berlin, als er auf den 1500 Metern Neunter wurde. Er ist zweifacher polnischer Vizemeister und Dritter. Sein bislang größter Erfolg war ein achter Platz bei den Allround-Weltmeisterschaften im März 2006 in Calgary. Bei den Olympischen Spielen in Turin trat er zuvor über 1000 (13.) und 1500 (12.) Meter an.

Weblinks[Bearbeiten]