Konstantin-Preslawski-Universität Schumen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Konstantin-Preslawski-Universität Schumen
Gründung 1971 / 1995
Trägerschaft staatlich
Ort Schumen, Bulgarien
Rektor Margarita Georgieva
Studenten 7000
Mitarbeiter 500
Website Offizielle Webseite

Die Universität Schumen (bulgarisch Шуменски университет) wurde als Pädagogische Hochschule in der nordbulgarischen Stadt Schumen 1971 gegründet und im Jahr 1995 zur Universität ausgebaut. Die Universität trägt den Namen des Erzbischofs Konstantin Preslawski (bugl. Епископ Константин Преславски/ Episkop Konstantin Preslawski) Begründer der mittelalterlichen Schriftschule von Preslaw, an der um die Mitte des 10. Jahrhunderts das kyrillische Alphabet entstand.

Die Universität gliedert sich in fünf Fakultäten:

  • Fakultät für Geisteswissenschaften
  • Fakultät für Mathematik und Informatik
  • Fakultät für Naturwissenschaften
  • Fakultät für Ingenieurwissenschaften
  • Fakultät für Erziehung

Daneben besteht ein Kolleg in Dobrich und eine Abteilung für Information und Lehrerfortbildung in Warna

Die Universität ist Mitglied im Netzwerk der Balkan-Universitäten (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Kosovo, Kroatien, Rumänien, Serbien, Slowenien, Türkei, Mazedonien, Moldawien, Montenegro).[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Konferenz der Balkan Universitäten Mai 2010 in Edirne