Konstantin (XI.) Laskaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konstantin (XI.) Laskaris (Κωνσταντῖνος Λάσκαρης, * um 1170; † 19. März 1205) war 1204 – 1205 für einige Monate Kaiser des Byzantinischen Reiches. Er war der älteste Sohn des byzantinischen Edelmannes Manuel Laskaris und der Johanna Karatzaina.

1204 war Konstantin Laskaris ein maßgeblicher Anführer der Verteidiger Konstantinopels gegen die Belagerung durch die Kreuzfahrer. Als Kaiser Alexios V. die Stadt verließ, nachdem die Kreuzritter am 12. April 1204 einige Türme der Seemauer erstürmt, und sich im Hafenviertel dicht hinter der Mauer festsetzt hatten, wurde Konstantin Laskaris in der Nacht zum 13. April 1204, noch vor der endgültigen Eroberung und Plünderung Konstantinopels in der Hagia Sophia zum Kaiser von Byzanz erklärt.[1]

Da sein Versuch, in Konstantinopel den Widerstand gegen die Eroberer zu organisieren misslang, floh Konstantin Laskaris mit seinem Bruder Theodor I. Laskaris nach Nikaia. Sie versammelten dort einige emigrierte byzantinische Adlige um sich und gründeten das größte der drei byzantinischen Exilreiche, das Kaiserreich Nikaia.[2]

Konstantin Laskaris fiel am 19. März 1205 im Kampf gegen Balduin I., den ersten Kaiser des Lateinischen Kaiserreichs von Konstantinopel.[1] Sein Bruder Theodor wurde im selben Jahr zum Kaiser ausgerufen und im Frühjahr 1208 in Nikaia vom neuen ökumenischen Patriarchen Michael IV. Autoreianos gekrönt.[3]

Da Konstantin Laskaris nicht offiziell gekrönt wurde, wird er von vielen Historikern nicht als byzantinischer Kaiser anerkannt. Konstantin XI. Palaiologos jedoch zählt, besonders in älteren Quellen, auch als Konstantin XII. .[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Encyclopædia Britannica 2001 Standard Edition CD-ROM (U.S.A.: Britannica.com Inc. , 1994–2000), Constantine XI Lascaris (Byz. emp.)
  2. Wilhelm Blum: THEODOR I. LASKARIS, Kaiser des byzantinischen Reiches von Nikaia-Nymphaion. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 11, Bautz, Herzberg 1996, ISBN 3-88309-064-6, Sp. 861–863.
  3. Enzyklopädie des europäischen Ostens (EEO), Byzanz
  4. Encyclopædia Britannica online: Constantine Lascaris
  5. Encyclopædia Britannica online: Constantine XI Palaeologus