Konstantin Sergejewitsch Panow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Konstantin Panow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Juni 1980
Geburtsort Tscheljabinsk, Russische SFSR
Größe 185 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #62
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 5. Runde, 131. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 1998 HK Traktor Tscheljabinsk
1998–2001 Kamloops Blazers
2001–2003 Milwaukee Admirals
2003–2004 Amur Chabarowsk
2004–2006 HK Traktor Tscheljabinsk
2006–2009 HK Lada Togliatti
2009–2010 HK Dynamo Moskau
2010–2011 SKA Sankt Petersburg
seit 2011 HK Traktor Tscheljabinsk

Konstantin Sergejewitsch Panow (russisch Константин Сергеевич Панов; * 29. Juni 1980 in Tscheljabinsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2011 wieder beim HK Traktor Tscheljabinsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Konstantin Panow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Traktor Tscheljabinsk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der Superliga gab. Anschließend spielte der Flügelspieler drei Jahre lang für die Kamloops Blazers in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der fünften Runde als insgesamt 131. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt. Von 2001 bis 2003 spielte er allerdings ausschließlich für Nashvilles Farmteams, die Milwaukee Admirals aus der American Hockey League und die Toledo Storm aus der ECHL.

Zur Saison 2003/04 kehrte Panow nach Russland zurück und unterschrieb einen Vertrag bei Amur Chabarowsk aus der Superliga. Nach einem Jahr verließ er die Mannschaft wieder und schloss sich seinem Heimatverein HK Traktor Tscheljabinsk an, der in der Zwischenzeit in die zweitklassige Wysschaja Liga abgestiegen war. Als Zweitligameister stieg er mit der Mannschaft in der Saison 2005/06 in die Superliga auf, wechselte jedoch innerhalb der Superliga zum HK Lada Togliatti. Beim HK Lada stand er in den folgenden dreieinhalb Jahren zunächst in der Superliga und ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag. Im Laufe der Saison 2009/10 wurde der Linksschütze vom HK Dynamo Moskau verpflichtet.

Nachdem der HK Dynamo Moskau 2010 mit dem HK MWD Balaschicha fusionierte, ging er zur Saison 2010/11 zum SKA Sankt Petersburg. Nach einem Jahr für den Armeeklub kehrte er im Juni 2011 zu seinem Heimatverein zurück.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 117 35 27 62 56
KHL-Playoffs 3 15 0 2 2 6
Superliga-Hauptrunde 4 132 16 25 41 72
Superliga-Playoffs 2 7 1 2 3 6
AHL-Reguläre Saison 2 82 12 25 37 32
AHL-Playoffs 1 2 0 0 0 0

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]