Kontrollleuchte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kontrollleuchte ist die Bezeichnung für ein Licht aussendendes Anzeigeelement oder Signal, das über den Status einer zu überwachenden Einrichtung informiert. Der Anwendungsbereich erstreckt sich von nahezu jedem elektrischen Gerät im Haushalt (Herd, Spülmaschine etc.) über die Computertechnik (Bildschirm), die Industrie und Anlagentechnik (Kraftwerksleitstelle) bis hin zur Fahrzeugtechnik (Ladekontrollleuchte für die Batterie).

Automobiltechnik[Bearbeiten]

Im Kraftfahrzeug werden Kontrollleuchten eingesetzt, um den Fahrer über den technischen Zustand des Fahrzeugs bzw. dessen Systeme zu informieren. Die Kontrollleuchten sind üblicherweise im Kombiinstrument, manchmal auch an anderer Stelle im Armaturenbrett angeordnet. Kontrollleuchten dienen u.a. dazu, den Schaltzustand von Betriebsmitteln anzuzeigen (z.B. Blinker, Fernlicht). Warnleuchten werden sie auch genannt, wenn sie den Fahrer während der Fahrt über eine Fehlfunktion des Fahrzeugs informieren sollen. Beim Einschalten der Zündung werden die Kontrollleuchten für wenige Sekunden eingeschaltet. Dadurch kann der Fahrer die Funktionsfähigkeit der Kontrollleuchten überprüfen. Über die konkret vorhandenen Kontrollleuchten sollte sich jeder Fahrer im Bedienungshandbuch seines Fahrzeugs informieren. Dort ist auch die anzuratende Reaktion auf das Aufleuchten der jeweiligen Kontrollleuchte zu finden. Die für die Leuchte verwendete Farbe sagt zudem etwas über die Wichtigkeit des angezeigten Ereignisses aus. So steht grün für einen Hinweis, z.B. Blinker eingeschaltet, während gelb und rot Warnmeldungen, Störungen und Fehler anzeigen. Die vom Fahrzeughersteller verwendeten Farben und Symbole können sich dabei in Details unterscheiden. Davon ausgenommen sind die Kontrollleuchten, die in der StVZO geregelt sind (§39a StVZO verweist im Anhang auf die Ratsrichtlinie 78/316/EWG in der entsprechenden Fassung).[1] Einige Beispiele:

Bezeichnung Abbildung Bezeichnung Abbildung
Blinker Kontrollleuchte Blinker.svg Anhängerblinker Kontrollleuchte Blinker-Anhaenger.svg
Abblendlicht Kontrollleuchte Fahrlicht.svg Fernlicht Kontrollleuchte Fernlicht.svg
Nebelscheinwerfer Kontrollleuchte Nebelscheinwerfer.svg Nebelschlussleuchte Kontrollleuchte Nebelschlussleuchte.svg
Leuchtweitenregulierung Leuchtweitenregulierung.svg offene Wagentür Kontrollleuchte Tuer offen.svg
Generator (Lichtmaschine) Kontrollleuchte Generator.svg Bremsbelagverschleiß Kontrollleuchte Bremsbelagverschleiss.svg
Motorkontrollleuchte Motorkontrollleuchte ABS ABS-Symbol
Öldruck Kontrollleuchte Oeldruck.svg ESP Kontrollleuchte ESP.svg Kontrollleuchte ESP 2.svg
Wegfahrsperre Kontrollleuchte Wegfahrsperre.svg (Opel Astra: Auto mit typischem Schloss abgebildet) Parkbremse, „Handbremse“ (ggf. Bremsflüssigkeit) Kontrollleuchte Parkbremse.svg
Geschwindigkeitsregelanlage Kontrollleuchte Geschwindigkeitsregelanlage.svg Fußbremse betätigen (Automatikgetriebe) Kontrollleuchte FussBremseBetaetigen.svg
Tanken Kontrollleuchte Tanken.svg Vorglühen (Diesel) Kontrollleuchte Vorgluehen.svg
Airbag Kontrollleuchte Airbag.svg Gurt anlegen Kontrollleuchte Gurtwarnung.svg
Reifendruckverlust Warnlampe Druckverlust.svg Waschwasserstand Kontrollleuchte Waschwasserstand.svg
Partikelfilter Das Kürzel DPF oder ein Auspuff mit Punkten darin Traktionskontrolle Ähnlich wie die Kontrollleuchte des Reifendruckverlustes nur mit einem durchgestrichenen TC innerhalb des Symbols anstatt eines Ausrufezeichens.
Lenkhilfe Ein Lenkrad mit einem Ausrufezeichen daneben. Standlicht Standlicht Kontrollleuchte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StVZO § 39a: Betätigungseinrichtungen, Kontrollleuchten und Anzeiger

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kontrollleuchten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien