Koptisches Museum (Kairo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koptisches Museum (Kairo)

Das Koptische Museum in Kairo wurde von Marcos Smeika Pascha im Jahre 1910 gegründet und Ende der 1920er Jahre fertiggestellt. Es liegt im Koptischen Viertel von Kairo in der Nähe der historischen römischen Festung „Babylon“.

Das Museum dokumentiert die Geschichte des Christentums in Ägypten. Über 16.000 Gegenstände (Ikonen, Malereien, Sakralkunst, Manuskripte in verschiedenen Sprachen) sind in 12 Abteilungen ausgestellt. Das Museum wurde seit seiner Gründung mehrmals erweitert.

Siehe auch: Nag-Hammadi-Schriften, Abu Mena, Judas-Evangelium

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

30.00558931.230526Koordinaten: 30° 0′ 20,12″ N, 31° 13′ 49,89″ O