Kopulation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Kopulation (lat. copulāre ‚verbinden‘, ‚zusammenfügen‘) bezeichnet:

  • in der Zoologie die Vereinigung zweier Individuen unterschiedlichen Geschlechts zum Zwecke sexueller Fortpflanzung, also
    • den Geschlechtsakt bei Tieren zur Übertragung von Spermien in den Körper des Partners, siehe Begattung
    • den Geschlechtsverkehr des Menschen
    • die Zellkopulation bei Einzellern, siehe Cytogamie
    • als Gametenkopulation die Verschmelzung der Gameten (Eizelle und Spermium), siehe Befruchtung
  • ein Verfahren der Veredelung von Gehölzen im Obstbau sowie im Baumschulwesen, siehe Kopulation (Gehölze)
  • veraltet die Erklärung von zwei Personen zu „Mann und Frau“ (Copulation), siehe Heirat


Siehe auch:

 Wiktionary: kopulieren – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Kopulation – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.