Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn
Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn (Acer tegmentosum)

Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn (Acer tegmentosum)

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae)
Gattung: Ahorne (Acer)
Art: Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn
Wissenschaftlicher Name
Acer tegmentosum
Maxim.

Der Koreanische Schlangenhaut-Ahorn (Acer tegmentosum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Ahorne (Acer) in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Sie ist im östlichen Asien beheimatet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten]

Der Koreanische Schlangenhaut-Ahorn wächst als sommergrüner Baum, der Wuchshöhen von bis zu 15 Meter erreichen kann. Die dunkel-graue Borke besitzt durch ihre Lentizellen auffällige, kreideweiße Streifen, darauf bezieht sich der Namensteil „Schlangenhaut“. Die Zweige besitzen eine glatte, während des Winters bläulich-weiße Rinde. Die elliptischen Winterknospen sind blau.

Die gegenständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter bestehen aus einem Blattstiel und einer Blattspreite. Der kahle Blattstiel weist eine Länge von meist 4 bis 7, selten bis zu 13 Zentimeter auf. Die papierartige, einfache Blattspreite ist mit einer Länge von 10 bis 12 Zentimeter und einer Breite von 7 bis 9 Zentimeter drei- oder fünflappig mit einer gerundeten oder fast herzförmigen Spreitenbasis. Die Blattlappen sind breit-eiförmig, seltener oval oder dreieckig-oval geformt. Ihre Spitze ist meist zugespitzt und der Blattrand ist doppelt gesägt. Die Blattlappen sind eiförmig und manchmal sind zwei kleine basale, seitliche Lappen vorhanden. Die Blattoberseite ist kahl und die Unterseite hellgrün gefärbt mit gelblichen Haaren an den Nervenverzweigungen. Es sind fünf Hauptnerven und sieben oder acht Paare Seitennerven vorhanden.

Generative Merkmale[Bearbeiten]

Acer tegmentosum ist andromonözisch. Die Blütezeit liegt im April. Der hängende, traubige Blütenstand enthält etwa 15 Blüten. Der sehr schlanke Blütenstiel ist etwa 5 Millimeter lang. Die fünfzähligen Blüten besitzen eine doppelte Blütenhülle. Die fünf Kelchblätter sind mit einer Länge von etwa 3 Millimeter und einer Breite von etwa 1,5 Millimeter länglich mit stumpfer Spitze. Die fünf Kronblätter sind mit einer Länge von etwa 3 Millimeter und einer Breite von etwa 2 Millimeter verkehrt-eiförmig. Es ist ein kahler, intrastaminaler Diskus vorhanden. In den männlichen Blüten sind acht kahle Staubblätter sowie ein rudimentärer Fruchtknoten vorhanden. In den weiblichen Blüten sind rudimentäre Staubblätter sowie ein kahler Fruchtknoten und ein kurzer Griffel vorhanden.

Die gelblich-braune, geflügelte Nussfrucht ist mit dem Flügel 2,5 bis 3 Zentimeter lang und 1 bis 1,3 Zentimeter breit. Die Nussfrucht selbst ist flach oder etwas konvex. Die Flügel sind stumpfwinkelig bis fast horizontal ausgebreitet. Die Früchte reifen im September.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 26.

Vorkommen[Bearbeiten]

Acer tegmentosum ist in Sibirien, Korea und China beheimatet. In China gedeiht Acer tegmentosum in Kiefern- und Mischwäldern in Höhenlagen zwischen 500 und 1000 Meter in den Provinzen Heilongjiang, Jilin und Liaoning.

Systematik[Bearbeiten]

Die Erstbeschreibung von Acer tegmentosum erfolgte 1856 Karl Johann Maximowicz in Bulletin de la Classe Physico-Mathématique de l'Académie Impériale des Sciences de Saint-Pétersbourg, 15, S. 125. Ein Synonym für Acer tegmentosum Maxim. ist Acer pensylvanicum var. tegmentosum (Maxim.) Wesm..[1] Acer tegmentosum gehört zur Sektion Macrantha in der Gattung Acer. [2]

Quellen[Bearbeiten]

  • Tingzhi Xu, Yousheng Chen, Piet C. de Jong, Herman John Oterdoom & Chin-Sung Chang: Aceraceae in der Flora of China, Volume 11, 2008: Acer tegmentosum, S. 540. (Abschnitt Beschreibung, Verbreitung und Systematik)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Acer tegmentosum bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  2. Acer tegmentosum im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Koreanischer Schlangenhaut-Ahorn (Acer tegmentosum) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien