Korsische Zeitlose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korsische Zeitlose
Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Zeitlosengewächse (Colchicaceae)
Gattung: Zeitlose (Colchicum)
Art: Korsische Zeitlose
Wissenschaftlicher Name
Colchicum corsicum
Baker

Die Korsische Zeitlose (Colchicum corsicum) ist ein Pflanzenart aus der Gattung der Zeitlosen (Colchicum) in der Familie der Zeitlosengewächse (Colchicaceae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Korsische Zeitlose ist ein ausdauernde Pflanze mit einer unterirdischen Sprossknolle. Die Sprossknolle ist bis zu 3 Zentimeter lang, 2 Zentimeter dick und hat eine braune Hülle. Es sind meist 3 bis 4 Blätter vorhanden. Sie erscheinen erst nach der Blüte und sind schmal lanzettlich, kahl, bis 8 Zentimeter lang und 9 (18) Millimeter breit. Die Anzahl der Blüten beträgt meist 1 oder 2, selten 3. Die Kronblätter sind 20 bis 27 (40) Millimeter lang und 2 bis 5 Millimeter breit, (lila-)rosa gefärbt und nicht gemustert. Die Staubblätter haben 2 bis 4 (8) Millimeter lange Filamente und 2 bis 5 Millimeter lange gelbliche Staubbeutel.

Blütezeit ist von September bis Oktober.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Korsische Zeitlose kommt auf Korsika und möglicherweise auch auf Sardinien vor. Sie wächst auf Trockenwiesen über Silikatgestein.

Belege[Bearbeiten]

  • Ehrentraud Bayer, Karl-Peter Buttler, Xaver Finkenzeller, Jürke Grau: Pflanzen des Mittelmeerraums (Die farbigen Naturführer). Mosaik Verlag GmbH, München 1986.