Kosbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosbach ist eine Gemarkung der mittelfränkischen Stadt Erlangen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort liegt etwa sechs Kilometer westlich der Erlanger Altstadt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde er im Jahr 1348 als Kospach. 1818 wurde der Ort eine Landgemeinde mit den Ortsteilen Alterlangen, Steudach und Häusling und kam 1862 zum Bezirksamt Höchstadt/Aisch. Am 1. Januar 1967 wurde Kosbach nach Erlangen eingemeindet. Nach der Eingemeindung erlebte der Ort einen regen Zuzug. Im Jahr 2000 lag die Einwohnerzahl bei 942.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kosbach (Erlangen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

49.60028910.935144Koordinaten: 49° 36′ N, 10° 56′ O