Kottweiler-Schwanden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Kottweiler-Schwanden
Kottweiler-Schwanden
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Kottweiler-Schwanden hervorgehoben
49.4747222222227.5372222222222262Koordinaten: 49° 28′ N, 7° 32′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Kaiserslautern
Verbandsgemeinde: Ramstein-Miesenbach
Höhe: 262 m ü. NHN
Fläche: 7,61 km²
Einwohner: 1229 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 161 Einwohner je km²
Postleitzahl: 66879
Vorwahl: 06371
Kfz-Kennzeichen: KL
Gemeindeschlüssel: 07 3 35 020
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Neuen Markt 6
66877 Ramstein-Miesenbach
Webpräsenz: kottweiler-schwanden.de
Ortsbürgermeisterin: Gabriele Schütz
Lage der Ortsgemeinde Kottweiler-Schwanden im Landkreis Kaiserslautern
Karte

Kottweiler-Schwanden ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach an.

Geographie[Bearbeiten]

Das Dorf liegt am Rande des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Die Gemeinde wird vom Schwanderbach, einem Zufluss des Mohrbachs, durchflossen.

Kottweiler-Schwanden besteht aus den beiden Ortsteilen Kottweiler und Schwanden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1349 urkundlich erwähnt.

Religion[Bearbeiten]

2012 waren 42,7 Prozent der Einwohner katholisch und 41,0 Prozent evangelisch. Die übrigen gehörten einer anderen Religion an oder waren konfessionslos.[2] Die Katholiken gehören zum Bistum Speyer, die Evangelischen zur Protestantischen Landeskirche Pfalz.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Kottweiler-Schwanden besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und der ehrenamtlichen Ortsbürgermeisterin als Vorsitzende.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU FWG WG UB Gesamt
2014 3 6 5 2 16 Sitze
2009 3 6 4 3 16 Sitze
2004 3 7 3 3 16 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Kottweiler-Schwanden e.V.
  • WG UB = Wählergruppe Unabhängige Bürger e.V.

Ortsbürgermeister[Bearbeiten]

  • Roland Palm (CDU), bis 2014
  • Gabriele Schütz (FWG), seit 2014

Wappen[Bearbeiten]

Die Blasonierung des Wappens lautet: „In Grün unter einem goldenen Reichsapfel eine silberne Waldaxt, schräg gekreuzt mit einer silbernen Hacke“.

Es wurde 1960 vom Mainzer Innenministerium genehmigt. Die Axt und die Hacke erinnern daran, dass Kottweiler-Schwanden als Rodungsort entstand.[4]

Partnergemeinde[Bearbeiten]

Mit Rambervillers in Frankreich wird seit 1979 eine Partnerschaft gepflegt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kulturdenkmäler[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

  • Sportverein Kottweiler-Schwanden

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Internationaler Silvester-Straßenlauf am 31. Dezember
  • Kerwe am 3. Wochenende im September
  • Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende

Verkehr[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kottweiler-Schwanden – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. rlpDirekt, Ortsgemeinde Kottweiler-Schwanden, Stand: 31. Dezember 2012
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  4. Karl Heinz Debus: Das große Wappenbuch der Pfalz. Neustadt an der Weinstraße 1988, ISBN 3-9801574-2-3