Kowscha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kowscha
Ковжа
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl RU08010200312110000008841
Lage Oblast Wologda (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Scheksna → Wolga → Kaspisches Meer
Ursprung Kowschskoje-See
60° 50′ 12″ N, 37° 12′ 26″ O60.83654737.207232162
Quellhöhe 162 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Weißer See60.31657837.184744113Koordinaten: 60° 19′ 0″ N, 37° 11′ 5″ O
60° 19′ 0″ N, 37° 11′ 5″ O60.31657837.184744113
Mündungshöhe 113 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 49 m
Länge 86 km[1][2]
Einzugsgebiet 5000 km²[1][2]
Rechte Nebenflüsse Tumba
Gemeinden Annensky MostVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Lage der Kowscha (Ковжа) im Einzugsgebiet des Rybinsker Stausees

Lage der Kowscha (Ковжа) im Einzugsgebiet des Rybinsker Stausees

Die Kowscha (russisch Ковжа) ist ein Zufluss des Weißen Sees im Nordwesten der Oblast Wologda im europäischen Norden von Russland.

Die Kowscha fließt vom westlichen Ende des Kowschskoje-Sees etwa 10 km in westlicher Richtung, bevor sie auf den Wolga-Ostsee-Kanal trifft. Der restliche Flusslauf in südlicher Richtung zum Nordufer des Weißen Sees ist deckungsgleich mit dem Wolga-Ostsee-Kanal. Wichtigster Nebenfluss der Kowscha ist die Tumba von rechts. Die Flusslänge beträgt 86 km². Das Einzugsgebiet umfasst 5000 km².

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kowscha im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b Artikel Kowscha in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)