Krëusa (Troja)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krëusa (griechisch Κρέουσα; lateinisch Creusa; gesprochen: Kre-u-sa) war in der griechischen Mythologie eine Tochter des trojanischen Königs Priamos und dessen Frau Hekabe. Sie wurde die erste Gattin des Aeneas und Mutter des gemeinsamen Sohnes Ascanius. Während des Trojanischen Krieges wurde sie von den Griechen gefangen genommen, aber dann von Aphrodite gerettet. Ein Bild in der Lesche der Knidier in Delphi zeigte sie allerdings unter den gefangenen Trojanerinnen.[1]

Mit Apollon soll sie den Anios gezeugt haben.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pausanias 10, 26, 1.