Kragenhaie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kragenhaie
Kragenhai (Chlamydoselachus anguineus)

Kragenhai (Chlamydoselachus anguineus)

Systematik
Neoselachii
Haie (Selachii)
Überordnung: Squalomorphii
Ordnung: Hexanchiformes
Familie: Kragenhaie
Gattung: Kragenhaie
Wissenschaftlicher Name der Familie
Chlamydoselachidae
Garman, 1884
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Chlamydoselachus
Garman, 1884

Die Kragenhaie (Gattung Chlamydoselachus, Familie Chlamydoselachidae) sind eine Gattung und zugleich eine Familie der Haie. Aufgrund ihrer Anatomie und Morphologie werden die beiden heute noch lebenden Arten als altertümlichste rezente Haie betrachtet. Sie werden aus diesem Grund auch als „lebende Fossilien“ bezeichnet.[1]

Der Gattungsname setzt sich aus den altgriechischen Wörtern χλαμύς/chlamys „Mantel“ und σέλαχος/selachos „Knorpelfisch“ zusammen.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Körper ist schlank, aal-ähnlich, und besitzt vortretende Falten am Bauch. Der Kopf hat sechs paarweise Kiemenöffnungen, die unteren Enden der ersten Kieme erstrecken sich über die gesamte Kehle. Die Schnauze ist extrem kurz und wirkt wie abgeschnitten, wobei das Maul stark verlängert und endständig am Kopf angesetzt ist. Die Zähne im Ober- und Unterkiefer sind gleichförmig, mit drei starken Kronen und einem Paar Zwischenkronen. Die Afterflosse ist größer als die einzige Rückenflosse und der Schwanzflosse fehlt eine subterminale Kerbe. Kragenhaie erreichen eine Länge von knapp zwei Metern. Männchen sind mit knapp einem Meter Länge geschlechtsreif.

Lebensweise[Bearbeiten]

Bisher ist über die Lebensweise der Kragenhaie relativ wenig bekannt. Sie wurden in Tiefen von 120 bis fast 1.500 Metern gefangen und leben anscheinend vorwiegend über Sandböden.

Systematik[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiete von Chlamydoselachus anguineus
Verbreitungsgebiet von Chlamydoselachus africanus

Die Kragenhaie bilden gemeinsam mit den Kammzähnerhaien (Hexanchidae) die Ordnung Hexanchiformes, die als urtümlichste Gruppe der Haie angesehen wird. Innerhalb der Kragenhaie werden nur zwei rezente Arten unterschieden:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. z.B. nach Thenius 2000 und Hennemann 2001.
  2. Ebert, D.A. and L.J.V. Compagno 2009: Chlamydoselachus africana, a new species of frilled shark from southern Africa (Chondrichthyes, Hexanchiformes, Chlamydoselachidae). Zootaxa 2173: 1–18

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kragenhaie (Chlamydoselachus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien