Kragenparadiesvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kragenparadiesvogel
Kragenparadiesvogel (Lophorina superba)

Kragenparadiesvogel (Lophorina superba)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Paradiesvögel (Paradisaeidae)
Unterfamilie: Eigentliche Paradiesvögel (Paradisaeinae)
Gattung: Lophorina
Art: Kragenparadiesvogel
Wissenschaftlicher Name
Lophorina superba
J. R. Forster, 1781

Der Kragenparadiesvogel (Lophorina superba), der auch unter dem Namen Kragenhopf bekannt ist, lebt in den Gebirgswäldern Neuguineas. Er gehört zu der Familie der Paradiesvögel und ist der einzige Vertreter in der Gattung Lophorina.

Auffallend bei dieser Paradiesvogelart ist, dass bei der Balz ein glänzend grünvioletter Brustschild entfaltet wird. Ansonsten sieht der Kragenparadiesvogel so farbig und ausgeschmückt aus wie viele andere Arten. Der Körper ist mattschwarz, nur die Oberseite des Kopfes ist blaugrün. Auf dem Rücken befindet sich ein weit ausladender halbkreisförmiger Fächer, welcher dem Tier den Namen gibt. Die langen schwarzen Federn dieses Fächers scheinen wie mit Bronze überpudert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kragenparadiesvogel (Lophorina superba) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien