Kranichvögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kranichvögel
Kanadakraniche (Grus canadensis)

Kanadakraniche (Grus canadensis)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Kranichvögel
Wissenschaftlicher Name
Gruiformes
Bonaparte, 1854

Zu der Ordnung der Kranichvögel (Gruiformes) werden traditionell fast 20 Familien gezählt, von denen viele nur durch Fossilien bekannt sind. Es sind kleine bis sehr große Vögel, welche schreiten, laufen oder schwimmen. Alle Kranichvögel sind Nestflüchter.

Traditionelle Systematik[Bearbeiten]

Das Handbook of the Birds of the World zählt die folgenden elf Familien[1] zu den Kranichvögeln:

Moderne Systematik[Bearbeiten]

Neuere phylogenetische Analysen lassen nur noch eine Kerngruppe von fünf Familien bei den Kranichvögeln: die Rallenkraniche, Kraniche, Trompetervögel, Binsenrallen und Rallen. Neu hinzu kommt die monotypische Familie Sarothruridae, die nur aus der bisher in die Rallen gestellten Gattung Sarothrura besteht.

Die Laufhühnchen kommen zu den Regenpfeiferartigen (Charadriiformes). Stelzenrallen und Trappen werden in neue monotypische Ordnungen gestellt (Mesitornithiformes und Otidiformes)[2]. Die Schwesterarten Kagu und Sonnenralle bilden die neue Ordnung Eurypygiformes und die Seriemas zusammen mit einigen ausgestorbenen Vogelfamilien die Ordnung Cariamiformes.[3][4][5]

Die wahrscheinlichen Verwandtschaftsverhältnisse der verbleibenden Familien gibt das folgende Kladogramm wieder.


Kranichvögel 



 Kraniche (Gruidae)


     

 Rallenkraniche (Aramidae)



     

 Trompetervögel (Psophiidae)



     


 Sarothruridae


     

 Binsenrallen (Heliornithidae)



     

 Rallen (Rallidae)




Neben den rezenten werden noch die folgenden Familien ausgestorbener Vögel zu den Kranichvögeln gezählt:[6]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Handbook of the Birds of the World - Volume 3
  2. IOC World Bird List - Bustards, rails & allies
  3. Frank Gill and Minturn Wright: Birds of the World. Recommended English Names. Princeton University Press, 2006, ISBN 0-7136-7904-2
  4. Per G. P. Ericson et al.: Diversification of Neoaves: integration of molecular sequence data and fossils. Biol. Lett. doi:10.1098/rsbl.2006.0523
  5. Hackett et al.: A Phylogenomic Study of Birds Reveals Their Evolutionary History. Science, 27 June 2008. Vol. 320, No. 5884: 1763–1768 doi:10.1126/science.1157704
  6. Alan Feduccia: The Origin and Evolution of the Birds. 2. Aufl., Yale University Press, New Haven/ London, 1999, ISBN 0-300-07861-7

Weblinks[Bearbeiten]