Krapfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Krapfen wird bezeichnet:

  • Krapfen (Hefeteig), kleines, rundes, häufig mit Konfitüre gefülltes, in Fett schwimmend gebackenes Gebäckstück aus Hefe-, Brand- oder anderem Teig.
  • kleines Stück Fleisch, Gemüse oder ähnliches in Teig getaucht und in Fett schwimmend gebacken. International werden alle in Fett ausgebackenen Teigstücke meist als Beignet bezeichnet.
  • Synonym für die Obergruppe der Gebäckarten, siehe Siedegebäck.
  • Art der Blätterteigtasche in der Schweiz.

als Verkürzung oder regionales Synonym von:


Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.