Kraubath an der Mur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kraubath an der Mur
Wappen von Kraubath an der Mur
Kraubath an der Mur (Österreich)
Kraubath an der Mur
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Leoben
Kfz-Kennzeichen: LN
Fläche: 27,47 km²
Koordinaten: 47° 18′ N, 14° 56′ O47.314.93632Koordinaten: 47° 18′ 0″ N, 14° 55′ 48″ O
Höhe: 632 m ü. A.
Einwohner: 1.277 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 46 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8714
Vorwahl: 03832
Gemeindekennziffer: 6 11 07
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchplatz 1
8714 Kraubath an der Mur
Website: www.kraubath.at
Politik
Bürgermeister: Erich Ofner (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
11
3
1
11 
Von 15 Sitzen entfallen auf:
Lage der Marktgemeinde Kraubath an der Mur im Bezirk Leoben
Eisenerz Gai Hafning bei Trofaiach Hieflau Kalwang Kammern im Liesingtal Kraubath an der Mur Leoben Mautern in Steiermark Niklasdorf Proleb Radmer Sankt Michael in Obersteiermark Sankt Peter-Freienstein Sankt Stefan ob Leoben Traboch Trofaiach Vordernberg Wald am Schoberpaß SteiermarkLage der Gemeinde Kraubath an der Mur im Bezirk Leoben (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Leising und Kraubath von Südwesten
Leising und Kraubath von Südwesten
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Kraubath an der Mur ist eine Marktgemeinde mit 1277 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Leoben im österreichischen Bundesland Steiermark.

Geografie[Bearbeiten]

Kraubath an der Mur liegt im mittleren Murtal zwischen den Städten Leoben und Knittelfeld.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Kraubath an der Mur (1016)
  • Kraubathgraben (49)
  • Leising (227)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Kraubath und Kraubathgraben.

Geschichte[Bearbeiten]

Um 1050 wird der Ort als Chrowata erstmals urkundlich erwähnt. Der Name leitet sich von einst hier siedelnden Kroaten her. Bei Kraubath kam es 1292 zu den letzten Kämpfen des Landsberger Bundes gegen Herzog Albrecht I., die mit einem Sieg des Herzogs endeten.

Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister ist seit 26. April 2013 Erich Ofner. Der Gemeinderat setzt sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 11 ÖVP, 3 SPÖ, 1 Christlich Soziale Bürgerliste

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt "in einem von Silber und Kürsch halbgespaltenen Schilde zwei schräggekreuzte silberne Berghauen im unteren grünen Felde".

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Kraubath an der Mur

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kraubath an der Mur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011