Krempermoor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Krempermoor
Krempermoor
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Krempermoor hervorgehoben
53.8777777777789.47888888888897Koordinaten: 53° 53′ N, 9° 29′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Krempermarsch
Höhe: 7 m ü. NHN
Fläche: 1,55 km²
Einwohner: 543 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 350 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25569
Vorwahl: 04824
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 057
Adresse der Amtsverwaltung: Birkenweg 29
25361 Krempe
Webpräsenz: www.krempermoor.de
Bürgermeister: Günter Meyer
Lage der Gemeinde Krempermoor im Kreis Steinburg
Karte

Krempermoor ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Krempermoor liegt drei Kilometer südlich von Itzehoe in einem ausgedehnten Moorgebiet. Unmittelbar an der nördlichen Gemeindegrenze liegt der Bahnhof Kremperheide. Über eine Buslinie ist Krempermoor mit Itzehoe verbunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1271 erstmals erwähnt als „Cremper Mohr“ (das Moor, das zur Stadt Krempe gehört).

Politik[Bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft KWV seit der Kommunalwahl 2008 sechs Sitze und die CDU zwei. Ein Sitz wird von einer Einzelbewerberin gehalten.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Silber über rotem Wellenschildfuß ein schmaler silberner und ein breiter blauer Wellenbalken, darüber eine grüne Birke, rechts davon eine rote auswärts geneigte Torfbackform, links ein roter Torfkätscher.“[2]

Der rote Wellenschildfuß des Wappens symbolisiert das Torfmoor unter den blauen Wasserflächen, die für die großflächigen Moorseen stehen und durch den silbernen und blauen Wellenbalken charakterisiert werden. Die Torfbackform und der Torfkätscher sind historische Arbeitsgeräte der Nasstorfgewinnung, die bis etwa 1960 in der Gemeinde durchgeführt wurde. Aufgrund der geographischen Gegebenheiten wurde fast ausschließlich Unterwasser-Torfabbau betrieben. Die belaubte Moorbirke mit grünem Stamm ist ein typischer Baum des Gebietes.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Neben der Landwirtschaft und der Naherholung gibt es im Gemeindegebiet einige Gewerbebetriebe.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krempermoor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein