Kreshnik Spahiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kreshnik Spahiu

Kreshnik Spahiu (* 21. April 1969 in Tirana) ist ein albanischer Jurist und Politiker. Zwischen 2007 und 2012 war er Amtsleiter des stellvertretenden Präsidenten des Obersten Gerichtshofes Albaniens (albanisch Këshilli i Lartë i Drejtësisë)[1]. Am 10. Februar 2012 trat er von seinem Posten als Nummer Zwei des Obersten Gerichtshofes Albaniens zurück.[2]

Spahiu ist Gründer und Vorsitzender der nationalistischen Partei Allianz Rot und Schwarz (AK).[3]

Spahiu gehört zu den nationalistischen Politikern Albaniens. An einer Rede am 15. Dezember 2012 in Kuçova erklärte er, dass seine Partei noch vor den Wahlen im Sommer 2013 die Regierung unter Sali Berisha (PD) stürzen sollte. Berisha selber bezeichnete er als „kommunistische Figur“, die einer „vergangenen Geschichte“ angehört. Die AK will ein neues politisches Regime etablieren, das von einem „neuen Blut“ geführt sein wird, und nicht von heutigen Politikern und „Zöllnern“.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The address of President Topi at the meeting conveyed to elect the new Deputy Head of the High Council of Justice. president.al vom 16. November 2007, zuletzt abgerufen am 26. November 2011 (englisch)
  2. KLD, Kreshnik Spahiu: Jap dorëheqjen nga detyra in: Panorama vom 10. Februar 2012 (albanisch), zuletzt abgerufen am 10. Februar 2012
  3. Kreshnik Spahiu – “Të fshehtat e Aleancës Kuq e Zi”. von Skender Minxhozi in: Reporteri vom 22. April 2011 (albanisch), zuletzt abgerufen am 10. Februar 2012
  4. Spahiu: Do rrëzojmë Berishën. Top Channel, 15. Dezember 2012, abgerufen am 15. Dezember 2012 (albanisch).