Kriegsmuseum (Athen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gebäude
Henry Farmans "Daedalus" das erste Militärflugzeug Griechenlands

Das Kriegsmuseum beherbergt die historische Waffensammlung des griechischen Verteidigungsministeriums. Es liegt an exponierter Lage an der Vassilis Sophia Avenue in Athen und wurde von der Militärjunta errichtet; die Eröffnung war jedoch erst nach deren Fall 1975. Dependancen wurden später in Thessaloniki und Chania eröffnet.

Ausstellung[Bearbeiten]

Die Ausstellung unterteilt sich in zehn Säle:

Es gibt auch Schaukästen mit asiatischen und orientalischen Waffen.

Auf dem Freigelände werden neben größeren Waffen (darunter zwei von nur fünf erhaltenen Fahrpanzern) auch Flugzeuge ausgestellt. Mittlerweile wurden einige wichtige davon in das Museum der Griechischen Luftstreitkräfte überführt. Am Museum verblieben solche, die mehrfach vorhanden sind (wie der Starfighter) oder mit der Gründung des Museums eng in Zusammenhang stehen (der „Daidalos“).

Sonderausstellungen[Bearbeiten]

Unter dem Motto „Design für alle“ wurde 2004 eine Sonderausstellung zum Design von einfachen Hilfsmitteln bis hin zu Prothesen gezeigt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Athens War Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

37.97527777777823.745277777778Koordinaten: 37° 58′ 31″ N, 23° 44′ 43″ O