Kriegsverdienstkreuz (Baden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Badisches Kriegsverdienstkreuz
Bandschnalle

Das badische Kriegsverdienstkreuz wurde am 9. September 1916 von Großherzog Friedrich II. von Baden gestiftet und war als Anerkennung für Verdienste um die Streitkräfte sowie um die allgemeine Wohlfahrt des Landes gedacht.

Aussehen[Bearbeiten]

Die Dekoration ist ein bronzenes Johanniterkreuz, das mittig einen Greif mit dem badischen Wappenschild zeigt. Um das Medaillon verläuft zwischen den Kreuzwinkeln ein Lorbeerkranz. Rückseitig die gekrönte und verschlungene Initiale des Stifters F (Friedrich).

Trageweise[Bearbeiten]

Getragen wurde die Auszeichnung an einem roten Band mit einem gelben Seiten- und einem weißen Randstreifen auf der linken Brust.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ernst August Prinz zur Lippe: Orden und Auszeichnungen in Geschichte und Gegenwart, Keysersche Verlagsbuchhandlung, Heidelberg-München 1958
  • Badisches Gesetzes- und Verordnungsblatt 1916 Nr. 79, Seite 275 ff

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kriegsverdienstkreuz (Baden) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien