Kriegswinter (Buch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kriegswinter (niederländisch: Oorlogswinter) ist ein Buch von Jan Terlouw von 1972. In der Geschichte geht es um den 15-jährigen Michiel, der in dem fiktiven Dorf De Vlank lebt, in Nord-Veluwe. Im letzten Winter des Zweiten Weltkriegs verwickelt er sich mehr und mehr in illegale Aktivitäten, die gegen die deutschen Besatzer gerichtet sind.

Das Buch wurde 1973 mit dem Gouden Griffel ausgezeichnet[1], einem der Hauptpreise für niederländische Jugendliteratur. 1974 erschien es auf der Honour List des Hans Christian Andersen Award.[2] 1975 wurde eine auf der Handlung basierende gleichnamige TV-Serie unter den Regie von Aart Staartjes produziert. 2008 kam die Verfilmung „Oorlogswinter“ (deutsch: „Mein Kriegswinter“) in die niederländischen und belgischen Kinos. 2012 erschien das Buch in deutscher Übersetzung.

Ausgaben (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bekroonde boeken sinds 1954 Stichting Collectieve Propaganda van Het Nederlandse Boek. Abgerufen am 27. Juni 2012.
  2. IBBY Honour List (1956-1980) literature.at. Abgerufen am 27. Juni 2012.