Krishnagiri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krishnagiri
கிருஷ்ணகிரி
Krishnagiri (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Tamil Nadu
Distrikt: Krishnagiri
Subdistrikt: Krishnagiri
Lage: 12° 31′ N, 78° 13′ O12.51666666666778.216666666667Koordinaten: 12° 31′ N, 78° 13′ O
Einwohner: 71.323 (2011)[1]

d1

Krishnagiri (Tamil: கிருஷ்ணகிரி Kiruṣṇakiri [ˈkiɾɯʂɳəɡiɾi]) ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Sie liegt im nördlichen Binnenland Tamil Nadus nahe dem Dreiländereck zwischen den Bundesstaaten Tamil Nadu, Karnataka und Andhra Pradesh. Die nächstgrößere Stadt ist Bangalore 90 Kilometer nordwestlich. Die Einwohnerzahl beträgt rund 71.000 (Volkszählung 2011). Krishnagiri ist Verwaltungssitz des Distrikts Krishnagiri.

Der Name Krishnagiri bedeutet „Berg Krishnas“ und leitet sich vom Berg Krishna Devaraya Hill ab, zu dessen Füßen die Stadt liegt. Der Name des Berges verweist auf den Vijayanagar-König Krishnadevaraya (1509–29), während dessen Herrschaftszeit die Festung auf dem Gipfel des Berges entstanden sein soll. Dank ihrer natürlichen Schutzlage widerstand die Festung während der Mysore-Kriege zweimal, 1767 und 1791, einem britischen Eroberungsversuch. Wenige Kilometer westlich von Krishnagiri fließt der Ponnaiyar-Fluss, der hier zum Krishnagiri Reservoir aufgestaut ist. Durch die Stadt führt der National Highway 7, welcher als längste Fernstraße Indiens Varanasi mit Kanyakumari verbindet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krishnagiri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011.
Das Fort Krishnagiri