Kristin Booth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kristin Booth (2008)

Kristin Booth (* 28. August 1974 in Kitchener, Ontario) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Kristin Booth wuchs in Kinkora auf, einer Ortschaft bei Stratford, Ontario. Bereits im Alter von zwölf Jahren debütierte Booth als Darstellerin in dem Musical Annie, wo sie eine Waise verkörperte. Nach Beendigung der High School, wo sie dem Ensemble des Schultheaters angehörte und so an mehreren Schulaufführungen mitwirkte, schrieb sie sich an der Ryerson University in Toronto ein, um am renommierten Theaterprogramm teilzunehmen. Nach ihrem Studium, das sie mit Bravour 1997 beendete, debütierte sie noch im selben Jahr vor einer Fernsehkamera mit einem Gastauftritt in der Fernsehserie Exhibit A: Secrets of Forensic Science, gefolgt von weiteren Fernsehproduktionen. 1999 verkörperte sie in der dramatischen Agentenserie Nikita in der Folge 314 Gewissensfragen (Hand to Hand) die Rolle der naiven Sondra, die um ihr Leben kämpfen muss.

Ihre erste Hauptrolle spielte Booth erst 2003 in dem kanadischen Spielfilm Foolproof an der Seite von Ryan Reynolds.

2004 trat sie in einigen Folgen der Serie Missing – Verzweifelt gesucht auf. 2004 und 2005 war sie in der Serie ReGenesis zu sehen und gewann 2005 für ihre Gastrolle in der Folge Spare Parts den Gemini Award.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]