Kristján Eldjárn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kristján Eldjárn

Kristján Eldjárn (* 6. Dezember 1916 in Tjörn im Svarfaðardalur, Island; † 14. September 1982) war von 1968 bis 1980 der dritte Staatspräsident Islands.

Seine Eltern waren der Landwirt und Lehrer Þórarinn Kr. Eldjárn und Sigrún Sigurhjartardóttir. Er studierte in Kopenhagen und in Reykjavík Archäologie und war Leiter des Nationalmuseums in Reykjavík. Er war mit Halldóra Ingólfsdóttir verheiratet.

Zum ersten Mal wurde er am 30. Juni 1968 gewählt, seine Amtszeit dauerte vom 1. August 1968 bis zum 31. Juli 1980.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.