Kroatische Männer-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kroatien
Hrvatska
Logo-hrs.jpg
Spitzname(n) „Kauboji“ („Cowboys“)
Verband Hrvatski rukometni savez
Konföderation IHF
Trainer KroatienKroatienSlavko Goluža
Meiste Tore KroatienKroatienMirza Džomba (667)
Heim
Auswärts



(Stand: 2008)

Die kroatische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt Kroatien bei internationalen Turnieren im Männerhandball.

Der kroatische Handballverband wurde 1990 gegründet und ist seit 1992 Mitglied der IHF. Die Mannschaft konnte viele Erfolge erzielen, die größten waren der Gewinn der Handball-Weltmeisterschaft 2003 und die zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 1996 und 2004.

Nach der erfolgreich ausgetragenen Europameisterschaft 2000 wurde Kroatien 2005 auch zum Ausrichter der Weltmeisterschaft 2009 gewählt, obwohl noch keine der vorgegebenen Hallen stand. Im eigenen Land konnte das Team den Titel von 2003 nicht erfolgreich verteidigen, erreichte aber das Finale, in dem man Frankreich mit 19:24 unterlag.

Platzierungen bei Meisterschaften[Bearbeiten]

Jahr Olympische Spiele Weltmeisterschaft Europameisterschaft
1994 Bronze
1995 Silber
1996 Gold 5.
1997 13.
1998 8.
1999 10.
2000 ohne Teilnahme 6.
2001 9.
2002 16.
2003 Gold
2004 Gold 4.
2005 Silber
2006 4.
2007 5.
2008 4. Silber
2009 Silber
2010 Silber
2011 5.
2012 Bronze Bronze
2013 Bronze
2014 4.

Weitere Meisterschaftsplatzierungen[Bearbeiten]

World Cup (Männer-Handball)[Bearbeiten]

Gold : 2006 in Deutschland & Schweden

Mittelmeerspiele[Bearbeiten]

Gold : 1993, 1997, 2001

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Spielerkader[Bearbeiten]

RN Name geb. Verein Pos. Gr. Gew Lsp. Tore
3 Marino Marić 01.06.1990 RK Zagreb KM 1,84 088 17 18
5 Domagoj Duvnjak 01.06.1988 HSV Hamburg RM 1,97 099 117 362
6 Blaženko Lacković 25.12.1980 HSV Hamburg RL 1,96 099 188 566
7 Luka Stepančić 20.11.1990 RK Zagreb RR 2,01 097 009 012
8 Marko Kopljar 12.02.1986 Paris Saint-Germain HB RR 2,10 108 086 0149
9 Igor Vori 20.09.1980 Paris Saint-Germain HB KM 2,03 114 201 523
10 Jakov Gojun 18.04.1986 Paris Saint-Germain HB RL 2,04 110 084 049
13 Zlatko Horvat 25.09.1984 RK Zagreb RA 1,79 080 079 173
14 Drago Vuković 03.08.1983 TuS N-Lübbecke RL 1,94 093 129 200
16 Filip Ivić 30.08.1992 RK Zagreb TW 1,95 096 009 000
17 Lovro Šprem 26.01.1990 RK Zagreb LA 1,85 085 009 012
20 Damir Bičanić 25.06.1985 Chambéry Savoie HB RL 1,94 095 056 101
23 Stipe Mandalinić 09.09.1992 RK Zagreb RL 1,95 090 009 007
25 Mirko Alilović 15.09.1985 KC Veszprém TW 2,00 110 118 000
26 Manuel Štrlek 01.12.1988 KS Kielce LA 1,81 079 059 182
27 Ivan Čupić 27.03.1986 KS Kielce RA 1,78 078 091 377
28 Željko Musa 08.01.1986 KS Kielce KM 2,00 114 050 030
29 Ivan Ninčević 27.10.1981 HC Dinamo Minsk LA 1,84 088 004 013

Stand: 27. Januar 2013 (nach Weltmeisterschaft)

Bekannte ehemalige Nationalspieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]