Krokodilteju

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krokodilteju
Caiman-lizard-2.jpg

Krokodilteju (Dracaena guianensis)

Systematik
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Familie: Schienenechsen (Teiidae)
Gattung: Dracaena
Art: Krokodilteju
Wissenschaftlicher Name
Dracaena guianensis
(Lacépède), 1788

Der Krokodilteju (Dracaena guianensis), auch Panzerteju genannt, ist eine in vegetationsreichen Sumpfgebieten lebende Echse aus dem nordöstlichen Südamerika.

Krokodiltejus werden bis 1,2 Meter lang. Sie sind olivgrün bis dunkelbraun gefärbt, kräftig und gedrungen. Ihr Schwanz ist seitlich abgeflacht und kräftig. Auf dem Rücken haben sie große gekielte Schuppen, die von kleineren, körnigen Schuppen umgeben werden. Der Schwanz ähnelt durch zwei Reihen plattenartiger Schuppen einem Krokodilschwanz.

Krokodiltejus leben vorwiegend auf dem Boden, klettern jedoch auch - vor allem zur Nachtruhe - auf Uferbüsche und niedrige Bäume. Sie ernähren sich fast ausschließlich von Süßwasserschnecken, deren Schalen sie mit ihren kräftigen Kiefern mühelos aufbrechen können. Die Eier legt das Weibchen oft in die Nester von Baumtermiten.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krokodilteju – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien