Krunoslav Hulak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krunoslav Hulak, 1983

Krunoslav Hulak (* 25. Mai 1951 in Osijek) ist ein kroatischer, früher jugoslawischer Schachspieler.

Krunoslav Hulak wurde im Jahr 1974 von der FIDE der Titel Internationaler Meister verliehen, 1976 erhielt er den Großmeistertitel. Er spielte auf mehreren Schacholympiaden für die jugoslawische Mannschaft.

In der Saison 1989/90 spielte er in der Schachbundesliga für den SK Zehlendorf am 2. Brett hinter Michail Tal am 1. Brett.

Turniererfolge[Bearbeiten]

  • Warna 1974: 1. Platz
  • Jugoslawische Meisterschaft 1976: 1. Platz
  • IBM Amsterdam 1977: 2. Platz
  • Banja Luka 1983: 1.-3. Platz mit Speelman und Adorján
  • Zagreb 1985: 2. Platz
  • Wijk aan Zee B-Turnier 1986: 1. Platz
  • Banja Luka 1987: 1.-2. Platz mit Ekström
  • Solin 2000: 2. Platz
  • Kroatische Meisterschaft 2005: 1. Platz

Weblinks[Bearbeiten]