Kruste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kruste (latein crusta „Rinde“, althochdeutsch krusta) ist eine hart gewordene und oft stark strukturierte, äußere Schicht über etwas Weicherem.[1]

So ist der Begriff crusta bei den Römern in der Bezeichnung für die oberste Schicht des Straßenbelags (summa crusta, „oberste Rinde“) ihrer ersten Straßen enthalten.[2]

In der Medizin werden graduelle Veränderungen der Haut durch Krankheiten (insbesondere bei einer Läsion) auch als Krustenbildung bezeichnet, neben Schuppen-, Schorf- und Borkenbildung.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Kruste – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Boris Paraschkewow: Wörter und Namen gleicher Herkunft und Struktur. Lexikon etymologischer Dubletten im Deutschen: Lexikon Etymologischer Dubletten Im Deutschen, S. 183 Online.
  2. http://www.spanisharts.com/arquitectura/i_roma_ingenieria.html.