kryptogen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ausdruck kryptogen und das Synonym kryptogenetisch kommen aus dem Griechischen (kryptein = verbergen) und werden in der Medizin genutzt.

Im englischsprachigen Raum werden die Begriff kryptogen und kryptogenetisch oft synonym mit dem Ausdruck idiopathisch verwendet.

Im deutschsprachigen Raum werden sie gebraucht für die Beschreibung einer Erkrankung, bei der eine Schädigung mit den aktuell verfügbaren diagnostischen Methoden nicht nachzuweisen, allerdings aufgrund von Untersuchungsergebnissen (Anamnese, Verlauf, usw.) anzunehmen ist. Es geht also um die Kennzeichnung von Erkrankung, deren Ursache bislang nicht herausgefunden werden konnte (unbekannte Ätiologie). Besonders häufig werden die Ausdrücke in der Epileptologie gebraucht zur Klassifizierung epileptischer Anfälle.

Ein mögliches Ziel bei der Behandlung von Menschen mit einer als kryptogen eingestuften Erkrankung ist es, deren Ursache doch noch herauszufinden und dadurch die Therapie gegebenenfalls optimieren zu können.


Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!