Kubotan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kubotan
Ku2.JPG
Angaben
Waffenart: Schlagwaffe
Bezeichnungen: Kubotan
Verwendung: Waffe
Verbreitung: Weltweit
Gesamtlänge: etwa 13 cm bis 15cm
Klingenstärke: etwa 1 cm bis etwa 2,5 cm Durchmesser
Griffstück: Holz, Kunststoff, Metall
Listen zum Thema

Ein Kubotan (auch Kubaton genannt) ist eine Waffe, die in verschiedenen Kampfkünsten Verwendung findet. Der Umgang mit dem Kubotan wird zur Selbstverteidigung erlernt. Dieses wird in verschiedenen Kampfkünsten wie dem Kobudo, Modern Arnis, ATK, Krav Maga, und Ju-Jutsu, Karate oder Jiu Jitsu unterrichtet.

Geschichte[Bearbeiten]

Sōke Takayuki Kubota entwickelte das Kubotan als Schlüsselanhänger zur Selbstverteidigung und ließ die Bezeichnung 1978 als Marke schützen.[1]

Verwendung[Bearbeiten]

Im Wesentlichen ist ein Kubotan ein kurzer Stock, der als Schlüsselanhänger konzipiert ist und der als Druckverstärker genutzt wird. Ein Kubotan sollte einige Zentimeter länger sein als die Hand des Benutzers breit ist, so dass er, in der Faust gehalten, an beiden Seiten ein wenig übersteht. Die meisten Kubotan sind etwa 13 bis 15 cm lang, die Dicke variiert je nach Material zwischen einem und 2,5 cm. Viele sind zusätzlich mit Rillen für bessere Griffigkeit versehen. Manche Exemplare sind an den Enden angespitzt oder abgerundet. Ein Kubotan besteht in den meisten Fällen aus Aluminium oder Holz, seltener auch aus Kunststoff.

Rechtliches[Bearbeiten]

  • Deutschland: Laut deutschem Waffengesetz zählt das Kubotan nicht zu den Hieb- und Stoßwaffen und ist somit nicht verboten.[2]
  • Sonstige Länder: In einigen anderen Ländern, insbesondere Großbritannien[5] gilt das Kubotan als Angriffswaffe.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Es gibt dem Kubotan ähnliche Waffen wie den Palmstick, die dem Arnis entstammende Dulo-Dulo oder das japanische Yawara.
  • „Tactical Pens“ sind Kugelschreiber in Form eines Kubotans. Sie bestehen in der Regel aus Metall und können zur Selbstverteidigung verwendet werden. Manche „Tactical Pens“ sind zusätzlich als Gurtschneider oder Glasbrecher einsetzbar.

Filme[Bearbeiten]

  • Soke Kubotan: The official Kubotan, Rising Sun Video Productions.
  • George Sylvan: The Persuader Kubotan & Yawara, Rising Sun Video Productions.

Literatur[Bearbeiten]

  • Takayuki Kubota: Kubotan Keychain: Instrument of Attitude Adjustment, Dragon Books, 1985, ISBN 0-946062-09-9.
  • Takayuki Kubota: Kubotan Keychain, ISBN 0-86568-068-X.
  • Takayuki Kubota: Action Kubotan Keychain: An Aid in Self Defense: Key Chain - An Aid in Self Defense, Unique Publications, 1997, ISBN 0-86568-101-5.
  • Cord Sander: Mini Stick. Ein Schlüsselanhänger als effektives Verteidigungsmittel, Books on Demand, 2006, ISBN 3-8334-5288-9.
  • Sven Kohlenberg: Kubotan/SV-Stab, kostenloses E-Book als PDF: Kubotan/SV-Stab
  • Guido Schwedek: Kubotan No Jitsu: Kampfkunst aus Japan, 3. Aufl., Books on Demand, 2010, ISBN 978-3-8391-6741-0.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag ins US-Handelsmarkenregister
  2. Feststellungsbescheid des BKA vom 5. März 2008 (AZ SO11-5164.01-Z-170) (PDF; 111 kB)
  3. https://www.fedpol.admin.ch/dam/data/sicherheit/waffen/Brosch%C3%BCre/waffenbroschuere-d.pdf Informationsbroschüre des fedpol zu Waffen vom September 2014, abgerufen am 26. November 2014 (PDF; 1.08 MB)
  4. http://www.srf.ch/konsum/themen/familie-und-freizeit/vorbestraft-wegen-eines-schluessel-anhaengers Die Information über das Kubotan in der Schweiz auf der Webseite des SRF, aufgerufen am 26. November 2014
  5. http://ukingermany.fco.gov.uk/de/visiting-uk/visitinguk/practical-information Die Rechtslage in Großbritannien hinsichtlich des Mitführens von Messern auf der Webseite der Britischen Botschaft, aufgerufen am 18. April 2011

Weblinks[Bearbeiten]