Kuiper (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuiper
Kuiper (Mond Äquatorregion)
Kuiper
Position 9,81° S, 22,73° WMoon-9.81-22.73Koordinaten: 9° 48′ 36″ S, 22° 43′ 48″ W
Durchmesser 7 km
Tiefe 155 m[1]
Kartenblatt 76 (PDF)
Typ ALC
Benannt nach Gerard Peter Kuiper (1905–1973)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

6.7

Kuiper ist ein kleiner, schüsselförmiger Einschlagkrater auf der Mondvorderseite in der Ebene des Mare Cognitum, nördlich des Kraters Darney und westlich des Kraters Bonpland.

Der Krater wurde 1976 von der IAU nach dem US-amerikanischen Astronomen Gerard Peter Kuiper offiziell benannt. Kuiper war wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ranger-Programms und die Absturzstelle der Raumsonde Ranger 7 liegt südöstlich des Kraters (10,35° S, 20,58° WMoon-10.35-20.58). Zuvor wurde der Krater als Bonpland B bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Kuiper im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Kuiper auf The-Moon Wiki

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.