Kujula Kadphises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Münze des Kujula Kadphises

Kujula Kadphises war ein Herrscher des Reiches von Kushana, der um 30–80 n. Chr. regierte. Er kann als der eigentliche Gründer des Kushana-Reiches bezeichnet werden.

Kujula Kadphises ist aus diversen Quellen bekannt. Besonders wertvoll sind dabei die chinesische Aufzeichnungen von Hou Hanshu. Diese berichten, dass der Herrscher es schaffte, die vier Stämme der Yuezhi zu vereinen und durch Eroberungen ein Reich aufzubauen. Er griff die Parther (womit wohl eher das Indo-Parthische Königreich gemeint ist) an und eroberte die Region um Kabul und die Regionen um Peschawar. Er soll 81 Jahre alt gewesen sein, als er starb. Sein Nachfolger war sein Sohn Vima Takto. Ein anderer Sohn war Sadaskano, der von einer Inschrift bekannt ist.

Seine Münzen tragen meist griechische Legenden, einige von ihnen basieren auf römischen Vorbildern. Kujula Kadphises ist der erste Herrscher der Kushana mit dem Titel König der Könige.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Heraios Herrscher von Kuschana
30–80
Vima Takto