Hochhaus der Wissenschaftsakademie (Riga)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kulturpalast (Riga))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kulturpalast (Riga).JPG

Das Hochhaus der Akademie der Wissenschaften (lettisch Zinātņu akadēmijas augstceltne) ursprünglich Kultur- und Wissenschaftspalast ist ein zwischen 1952 und 1958 im Baustil des Sozialistischen Klassizismus errichtetes, 108 Meter hohes Hochhaus in Riga.

Architekten waren Osvalds Tīlmanis, Vaidelotis Apsītis, Kārlis Plūksne. Vorbild in der Gestaltung waren die Moskauer Hochhausbauten, welche als die Sieben Schwestern bezeichnet werden. Beim Bau wurden erstmals in der Sowjetunion Beton-Fertigteile verwendet, die mit Kunst- und Naturstein verkleidet wurden. Ursprünglich war das Gebäude als Haus der Kolchosen vorgesehen, wurde dann aber der Lettischen Akademie der Wissenschaften übergeben und 1960 eingeweiht.

Das Gebäude beherbergt sowohl die Lettische Akademie der Wissenschaften als auch zahlreiche Sendeanlagen für UKW und TV und besitzt entsprechende Sendeantennen auf seiner Spitze.

Weblinks[Bearbeiten]

56.94327777777824.121805555556Koordinaten: 56° 56′ 36″ N, 24° 7′ 19″ O