Kumagaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kumagaya-shi
熊谷市
Kumagaya
Geographische Lage in Japan
Kumagaya (Japan)
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Saitama
Koordinaten: 36° 9′ N, 139° 23′ O36.147361111111139.38866388889Koordinaten: 36° 8′ 51″ N, 139° 23′ 19″ O
Basisdaten
Fläche: 159,88 km²
Einwohner: 199.552
(1. November 2014)
Bevölkerungsdichte: 1248 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 11202-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Kumagaya
Baum: Japanische Zelkove
Blume: Kirschblüte
Vogel: Feldlerche
Rathaus
Adresse: Kumagaya City Hall
2-47-1, Miyamachi
Kumagaya-shi
Saitama 360-8601
Webadresse: http://www.city.kumagaya.lg.jp
Lage Kumagayas in der Präfektur Saitama
Lage Kumagayas in der Präfektur

Kumagaya (jap. 熊谷市, -shi) ist eine Stadt im Norden der Präfektur Saitama.

Geografie[Bearbeiten]

Kumagaya liegt nördlich von Saitama und Kōnosu, östlich von Fukaya und westlich von Gyoda.

Der Fluss Arakawa fließt von Südwesten nach Südosten und der Fluss Tone von Nordwesten nach Nordosten durch die Stadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Kumagaya war eine Poststation (宿場町 Shukuba-machi) der Nakasendō während der Edo-Zeit. Am 1. April 1933 erhielt Kumagaya das Stadtrecht. Am 14. August 1945 flogen B-29-Bomber den letzten Luftangriff im Pazifikkrieg auf eine japanische Stadt gegen Kumagaya.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Bahnhof Kumagaya

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Rathaus Kumagaya