Kungej-Alatau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kungej-Alatau
Kyrgyzstan Mounts Kungey Ala Too 001.jpg
Höchster Gipfel Tschok-Tal (4771 m)
Lage Yssykköl, Tschüi (Kirgisistan),
Almaty (Kasachstan)
Teilgebirge des Tianshans
Kungej-Alatau (Kirgisistan)
Kungej-Alatau
Koordinaten 42° 47′ N, 76° 41′ O42.77511111111176.6893333333334771Koordinaten: 42° 47′ N, 76° 41′ O
p1

Der Kungej-Alatau (kirgisisch Кюнгёй-Ала́-То́о, kasachisch Кунгей-Алатау) ist ein bis 4771 m[1] hohes Hochgebirge in Kirgisistan und Kasachstan in Zentralasien.

Das Gebirge, das ein Teilgebirge des Tianshans ist, befindet sich im Nordosten von Kirgisistan auf der Grenze zu Südost-Kasachstan. Es erstreckt sich über eine Länge von 280 km.[1] Im Norden schließt sich an den Kungej-Alatau der Transili-Alatau in Kasachstan an, im Osten fällt er zum Tal des Scharyns (ein Ili-Zufluss) ab. Das Tal des Tschüi-Nebenflusses Tschon-Kemin grenzt den Gebirgszug nach Nordwesten ab. Im Süden breitet sich der See Yssykköl aus und im Westen grenzt der Kungej-Alatau an das Kirgisische Gebirge.

Der höchste Berg des Kungej-Alataus ist der 4771 m[1] hohe Tschok-Tal, dessen Höhe auch mit nur 4760 m[2] angegeben wird.

Durch den Kungej-Alatau verläuft der Kyrgyzstan Trail, ein 2007 neu konzipierter Weitwanderweg, der die Gebirgsketten der Yssykköl-Region in Kirgisistan erschließt und miteinander verbindet.

Im Quellgebiet des Tschon-Kemin befindet sich auf einer Höhe von 3116 m der Bergsee Dschassyl-Kjol (Джасыл-Кёль) (42.91020377.116347), der auch als „Grüner See“ bezeichnet wird und durch Moränen auf zwei Seiten eingeschlossen wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kungej-Alatau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Kungej-Alatau in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Topomapper