Kurobe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Kurobe. Für den gleichnamigen Fluss siehe Kurobe (Fluss).
Kurobe-shi
黒部市
Kurobe
Geographische Lage in Japan
Kurobe (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Toyama
Koordinaten: 36° 52′ N, 137° 27′ O36.873611111111137.44916666667Koordinaten: 36° 52′ 25″ N, 137° 26′ 57″ O
Basisdaten
Fläche: 427,96 km²
Einwohner: 41.222
(1. August 2014)
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 16207-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Kurobe
Rathaus
Adresse: Kurobe City Hall
725 Mikkaichi
Kurobe-shi
Toyama 938-8555
Webadresse: http://kurobe.city.kurobe.toyama.jp
Lage Kurobes in der Präfektur Toyama
Lage Kurobes in der Präfektur

Kurobe (jap. 黒部市, -shi) ist eine Stadt in Japan am gleichnamigen Fluss in der Präfektur Toyama auf der Insel Honshū.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt in der landschaftlich reizvollen Umgebung der Japanischen Alpen. In ihrer Nähe befindet sich mit 3015 Meter Höhe der Berg Ushiru Tateyama. Am gleichnamigen Fluss Kurobe, nach dem die Stadt benannt ist, befindet sich die zwischen 1956 und 1963 erbaute, mit 186 Meter Höhe größte Bogenstaumauer Japans: die Kurobe-Talsperre.

Geschichte[Bearbeiten]

Kurobe entstand am 1. April 1954 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Sakurai (桜井町, -machi) und Ikuji (生地町, -machi) des Landkreises Shimoniikawa.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Unazuki onsen
  • Unazuki-Onsen (Heiße Quelle)

Verkehr[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kurobe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien