Kurunegala (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Kurunegala
කුරුණෑගල පරිපාලන දිස්ත්‍රික්කය
குருநாகல் மாவட்டம
Lagekarte des Distrikts
Provinz: Nordwestprovinz
Verwaltungssitz: Kurunegala
Fläche: 4.816 km²
davon Landfläche: 4.624 km²
davon Binnengewässer: 192 km²
Einwohner: 1.618.465
Bevölkerungsdichte: 350 Ew./km²
Website: Webseite des Distrikts

Kurunegala (singhalesisch කුරුණෑගල පරිපාලන දිස්ත්‍රික්කය Kuruṇægala distrikkaya; Tamil குருநாகல் மாவட்டம Kurunākal māvaṭṭam) ist ein Distrikt in der Nordwestprovinz in Sri Lanka. Hauptort ist Kurunegala.

Geografie[Bearbeiten]

Der Distrikt Kurunegala liegt im Westen Sri Lankas und gehört zur Nordwestprovinz. Nachbardistrikte sind Anuradhapura im Norden und Nordosten, Matale im Osten, Kandy im Südosten, Kegalle im Süden, Gampaha im Südwesten und Puttalam im Westen.

Der Distrikt Kurunegala hat eine Fläche von 4.816 Quadratkilometern (davon 4.624 Quadratkilometer Land und 192 Quadratkilometer Binnengewässer). Damit ist er der flächenmäßig drittgrößte Distrikt Sri Lankas.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2012 hat der Distrikt Kurunegala 1.618.465 Einwohner.[1] Mit 350 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte leicht über dem Durchschnitt Sri Lankas (325 Einwohner pro Quadratkilometer). Von den Bewohnern waren 777.201 (48,02 %) männlichen und 841.264 (51,98 %) weiblichen Geschlechts. Die Bevölkerung ist ausgesprochen jung. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Altersverteilung.

Alter 0–9 Jahre 10–19 Jahre 20–29 Jahre 30–39 Jahre 40–49 Jahre 50–59 Jahre 60–79 Jahre 80 Jahre und mehr
Anzahl 272.291 244.736 226.157 243.682 219.996 201.052 188.058 22.493
Anteil 16,82 % 15,12 % 13,97 % 15,06 % 13,59 % 12,42 % 11,62 % 1,39 %

Bevölkerung des Distrikts nach Volksgruppen[Bearbeiten]

Die Singhalesen stellen die Bevölkerungsmehrheit der Einwohnerschaft des Distrikts Kurunegala. Doch gibt es große Minderheiten anderer Volksgruppen.

Singhalesen Mehr als 90 % der Bewohner gehören zur Volksgruppe der Singhalesen. In allen Divisions sind sie eine klare Mehrheit. Die Division Kuliyapitiya East (nur 68,01 % Singhalesen) ist ethnisch gemischt. Der singhalesische Bevölkerungsanteil bewegt sich zwischen 68,01 % in Kuliyapitiya East und 99,80 % in Polpithigama.

Moors Zweitstärkste Volksgruppe und somit größte Minderheit sind die Moors oder tamilischsprachigen Muslime. Sie bilden starke Bevölkerungsminderheiten in den Divisions Kuliyapitiya East (31,41 % Moors), Rasnayakapura (18,78 %), Mallawapitiya (14,55 %), Panduwasnuwara (13,11 %), Mawathagama (11,61 %), Rideegama (11,17 %), Kurunegala (10,76 %), Kobeigane (10,69 %) und Udubaddawa (10,29 %) mit jeweils über zehn Prozent der Einwohnerschaft. In drei der 30 Divisions dagegen leben nur vereinzelte Angehörige ihrer Volksgruppe. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,01 % in Alawwa und 31,41 % in Kuliyapitiya East.

Sri Lankische Tamilen Die srilankischen Tamilen stellen die drittgrößte Volksgruppe. Sie sind allerdings überall nur eine verschwindend kleine Minderheit. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,05 % in Kotavehera und 4,73 % in Mawathagama.

Übrige Volksgruppen Die indischstämmigen Tamilen, Malaien und Burgher, Sri Lanka Chetties und Bharathas sind kleine Minderheiten. Sie leben verstreut in allen Divisions des Distrikts Kurunegala [2] [3]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 1.125.912 92,91 % 14.930 1,23 % 6.616 0,55 % 60.791 5,02 % 562 0,05 % 1.259 0,10 % 1.741 0,14 % 1.211.801 100,00 %
2001 1.341.237 91,85 % 17.585 1,20 % 2.972 0,20 % 94.544 6,47 % 613 0,04 % 2.150 0,15 % 1.114 0,08 % 1.460.215 100,00 %
2012 1.479.863 91,44 % 18.041 1,11 % 2.594 0,16 % 115.302 7,12 % 663 0,04 % 1.220 0,08 % 782 0,05 % 1.618.465 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 221 Sri Lanka Chetties und 67 Bharathas, 2012 119 Sri Lanka Chetties und 40 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten]

Die Verteilung der Glaubensbekenntnisse ist großteils ein Spiegelbild der ethnischen Verhältnisse. Der Buddhismus ist wegen der singhalesischen Bevölkerungsmehrheit die stärkste Religionsgruppe. Doch gehören mehr als 40.000 Singhalesen und über 5.000 Tamilen zur christlichen Minderheit. Besonders deutlich wird dies in den Divisions Bingiriya und Udubaddawa. Dort sind zwar 96,29 % resp. 88.48 % der Gesamtbevölkerung Singhalesen (und nur wenige Tamilen). Doch sind dort 11,14 % resp. 15,23 % der Einwohnerschaft Christen . Trotz zahlreicher Rückübertritte - vom Christentum zum Buddhismus - von Singhalesen in den vergangenen zweihundert Jahren ist das Christentum deshalb bis heute drittstärkste Religion. Der Hinduismus , dem die Mehrheit der srilankischen und indischen Tamilen angehört, ist im Distrikt Kurunegala nur die viertstärkste Glaubensgemeinschaft. Klar an zweiter Stelle steht der Islam , dem die Moors und Malaien angehören.[4] [5]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 1.092.128 90,12 % 15.133 1,25 % 64.112 5,29 % 36.340 3,00 % 3.641 0,30 % 447 0,04 % 1.211.801 100,00 %
2001 1.300.539 89,06 % 13.303 0,91 % 98.223 6,73 % 40.680 2,79 % 6.960 0,48 % 510 0,03 % 1.460.215 100,00 %
2012 1.431.632 88,46 % 14.721 0,91 % 118.305 7,31 % 43.711 2,70 % 9.926 0,61 % 170 0,01 % 1.618.465 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung des Distrikts Kurunegala wächst seit der Unabhängigkeit für srilankische Verhältnisse überdurchschnittlich. Im Zeitraum von 2001 bis 2012 (den beiden letzten Volkszählungsjahren) betrug der Zuwachs 158.250 Menschen. Dies ist ein Wachstum von 10,84 %. Seit der Unabhängigkeit hat die Einwohnerschaft um 234 % zugenommen.

Bedeutende Orte[Bearbeiten]

Einzige große Orte des Distrikts sind Kurunegala und Kuliyapitiya .

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in 30 Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 1.610 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis) für die 4.432 Dörfer im gesamten Distrikt. [6]

Die DS Divisions im Distrikt Kurunegala
Name Hauptort Einwohner
2012 [7]
Fläche
in km² [8]
Dichte GN Dörfer
Alawwa Alawwa 63.667 128 497 66 124
Ambanpola Ambanpola 22.878 139 165 28 122
Bamunakotuwa Bamunakotuwa 36.217 100 362 36 125
Bingiriya Bingiriya 62.349 207 301 52 149
Ehetuwewa Ehetuwewa 25.781 180 143 35 152
Galgamuwa Galgamuwa 55.078 278 198 62 189
Ganewatta Ganewatta 40.137 148 271 42 146
Giribawa Giribawa 31.412 201 156 35 72
Ibbagamuwa Ibbagamuwa 85.309 210 406 74 188
Kobeigane Kobeigane 35.975 127 283 35 132
Kotawehera Kotawehera 21.263 184 116 31 90
Kuliyapitiya East Nakkawatta 54.062 121 447 45 139
Kuliyapitiya West 77.316 165 469 68 146
Kurunegala Kurunegala 80.755 101 800 54 125
Mahawa Mahawa 57.485 258 223 68 220
Mallawapitiya Mallawapitiya 52.634 75 702 45 99
Maspotha Maspotha 34.262 58 591 33 72
Mawathagama Mawathagama 64.904 107 607 71 167
Narammala Narammala 56.279 110 512 54 125
Nikaweratiya Nikaweratiya 40.452 158 256 42 101
Panduwasnuwara Hettipola 63.742 161 396 64 227
Panduwasnuwara East Katupotha 32.386 101 321 39 118
Pannala Pannala 124.225 275 452 87 207
Polgahawela Polgahawela 65.156 95 686 84 198
Polpithigama Polpithigama 76.139 387 197 82 283
Rasnayakapura Rasnayakapura 21.893 123 178 28 79
Rideegama Ridigama 88.714 212 418 113 262
Udubaddawa Udubaddawa 52.231 130 402 43 93
Wariyapola Wariyapola 61.425 181 339 56 178
Wirambugedara Wirambugedara 34.339 95 361 38 104
Distrikt Kurunegala Kurunegala 1.618.465 4.624 350 1.610 4.432

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Endergebnis der Volkszählung 2012
  2. Karte der ethnischen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  3. Daten des Distrikts Kurunegala nach der Volkszählung 2012
  4. Karte der religiösen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  5. Daten des Distrikts Kurunegala nach der Volkszählung 2012
  6. Handbuch des Distrikts Kurunegala 2013, Tabelle 1.1
  7. Karte der Einwohner nach Divisionen
  8. Handbuch des Distrikts Kurunegala 2013, Tabelle 1.5

Weblinks[Bearbeiten]