Kwan (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kwan
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop, Pop
Gründung 2000
Aktuelle Besetzung
Antti Eräkangas
Amara Doumbouya
Ossi „Tidjan“ Tidiane Ba alias
MC
Mari „Mariko“ Liisa Pajalathi
Juho-Kustaa „Kusti“ Sakari Kaukoniemi
Risto Rikala
Tatu Alexis Viljami Ferchen
Produzent, Musik
Pauli Rantasalmi
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Aki Markus Hakala

Kwan ist eine finnische Pop- und Hip-Hop-Gruppe, die in englischer Sprache singt. Ihre erfolgreichsten Lieder sind Late und Rain.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Kwan entstand aus einer Idee von Antti Eräkangas und Pauli Rantasalmi, dem Gitarristen von The Rasmus. Nach der Veröffentlichung deren dritten Studioalbums Hell of a Tester hatten sich die Mitglieder von The Rasmus entschieden, reine Rockmusik zu machen und spielerische Elemente und Ausflüge in andere Genres wie Funk, Reggae und Hip-Hop aus ihren Liedern wegzulassen. Darauf entschloss sich Rantasalmi, mit Eräkangas eine Band zu gründen, in der er nicht ins Schema von The Rasmus passende Ideen verarbeiten konnte. Mit Ossi Tidiane Ba alias „Tidjan“ fand sich auch rasch ein Sänger.

Das Debütalbum von Kwan Dynasty entstand in Rantasalmis kleinen Soundgrotto-Studio. In einem Interview mit finnischen Magazin Soundi erzählte Rantasalmi, dass Kwan damals für „echte“ Hip-Hoper eine Art Schimpfwort war, da die Musik melodisches Singen beinhaltete. Dennoch erreichte das Album nach seiner Veröffentlichung am 18. April 2001 Platz 6 in den finnischen Album-Charts[1] und wurde 2001 mit Gold und 2002 für 31.989 verkaufte Einheiten mit Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[2] Zudem wurde die Band bei den Emma Awards zum besten Newcomer im Bereich Dance/Hip-Hop gewählt und Dynasty zum besten Hip-Hop-Album des Jahres gewählt.[3]

Am 25. Oktober 2002 erschien das zweite Album The Die Is Cast, das noch melodischer als das Debüt geworden war und sich bereits etwas von den Wurzeln des Hip-Hops entfernte. Nach Platz 2 in den Albencharts[1], einer Doppel-Platin-Auszeichnung für 61.251 verkaufte Alben innerhalb weniger Wochen[2], einer weiteren Emma für das Album[4] und einer längeren Tour, legte die Band im Sommer 2003 eine Pause ein.

Im Oktober 2004 kehrte die Band mit der Single Unconditional Love zurück, der am 5. November 2004 das Album Love Beyond This World folgte. Auch dieses Album erhielt eine Emma, aufgrund der nach und nach vollzogenen Stiländerung jedoch als bestes Pop-Album.[5]

Am 22. März 2006 erschien das bisher letzte Album von Kwan Little Notes.

Gemeinsam mit The Rasmus und der 2005 stillgelegten Pop-Rock-Gruppe Killer hat sich Kwan zu der sogenannten „Dynasty-Familie“ zusammengeschlossen, die sich gegenseitig unterstützt. In einer Kooperation der drei Bands entstand auch die Single Chillin’ At The Grotto mit Lauri Ylönen und Siiri Nordin, die auch auf dem Album The Die Is Cast enthalten ist und in den finnischen Single-Charts Platz 2 erreichte.[1] Es wurde live bisher nur ein einziges Mal auf einer Emma-Gaala präsentiert.[6]

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Antti Eräkangas (* 8. März 1970 in Espoo) ist der Gitarrist der Band und zudem auch als Produzent (u. a. für Kwan und Pikku G) aktiv. Früher spielte er bei der finnischen Pop-Rock-Band Killer.
  • Amara Doumbouya (* 13. April 1975 in Abidjan, Elfenbeinküste) steht an den Turntables. Er ist CEO der Firma Finnish Urban Entertainment und Mitbegründer des R’n’B Cafe. Privat ist Doumbouya Vater von zwei Kindern.
  • Ossi Tidiane Ba alias „Tidjan“ (* 21. November 1978 in Helsinki) ist einer der beiden MC von Kwan.
  • Mari Liisa Pajalathi alias „Mariko“ (* 15. März 1979 in Varkaus) ist ebenfalls MC. Sie spielte früher Violine und trat in Musicals auf. Im Frühjahr 2007 nahm sie an der zweiten Staffel von Tanssii Tähtien Kanssa, der finnischen Version von Strictly Come Dancing, teil und gewann diese mit Tanzpartner Aleksi Seppänen.
  • Juho-Kustaa Sakari Kaukoniemi alias „Kusti“ (* 17. Dezember 1979 in Kemi) ist Bassist von Kwan und der Rockband Clarkkent.
  • Risto Rikala (* 26. März 1979 in Kotka) ist der Schlagzeuger von Kwan.
  • Tatu Alexis Viljami Ferchen (* 4. August 1975 in Kajaani) ist der Keyboarder von Kwan und der Popband Hemma Beast. Er hat ein Kind.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Dynasty
  FI 6 17/2001 (34 Wo.)
The Die Is Cast
  FI 2 41/2002 (27 Wo.)
Love Beyond This World
  FI 10 46/2004 (16 Wo.)
Little Notes
  FI 9 13/2006 (13 Wo.)
Singles[1]
Padam
  FI 3 45/2000 (18 Wo.)
Microphoneaye
  FI 3 10/2001 (16 Wo.)
Late
  FI 1 35/2001 (17 Wo.)
Rock Da House
  FI 13 06/2002 (1 Wo.)
Rain
  FI 1 27/2002 (14 Wo.)
Shine
  FI 4 45/2002 (7 Wo.)
Chillin’ At The Grotto
  FI 2 11/2003 (5 Wo.)
Unconditional Love
  FI 1 45/2004 (6 Wo.)
Diamonds
  FI 13 11/2006 (3 Wo.)
[1]

Alben[Bearbeiten]

  • Dynasty (April 2001, Universal Music Finnland)
  • The Die Is Cast (Oktober 2002, Universal Music)
  • Love Beyond This World (November 2004, Universal Music)
  • Little Notes (März 2006)

Singles[Bearbeiten]

  • Padam (2001)
  • Microphoneaye (2001)
  • Late (2001)
  • Rock Da House (2001)
  • The Die Is Cast (2002)
  • I Wonder (Promo-CD, 2002)
  • Rain (2002)
  • Shine (2002)
  • Chillin’ At The Grotto (2002)
  • Unconditional Love (2004)
  • Decadence Of The Heart (2004)
  • Sharks In The Bloody Waters (2004)
  • Diamonds (2006)
  • Tainted Love (2006)
  • Little Note (2007)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kwan hat bereits vier Emma Awards erhalten:

  • Bestes Hip-Hop/Dance-Album 2001 für Dynasty [3]
  • Beste Newcomer im Bereich Hip-Hop/Dance 2001 [3]
  • Bestes Hip-Hop/Dance-Album 2002 für The Die Is Cast [4]
  • Bestes Pop-Album 2004 für Love Beyond This World [5]

Weitere Auszeichnungen sind:

  • Goldene Schallplatte für die Single Late (2001)[7]
  • Platin-Schallplatte für das Album Dynasty (2002)[2]
  • Doppel-Platin-Schallplatte für das Album The Die Is Cast (2002)[2]
  • Goldene Schallplatte für die Single Rain (2002)[7]
  • Goldene Schallplatte für das Album The Die Is Cast (2004)[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f finnishcharts.com: Kwan in der finnischen Hitparade
  2. a b c d e ifpi.fi: Gold- und Platin-Auszeichnungen für Alben von Kwan
  3. a b c emmagaala.fi: Auszeichnungen 2001
  4. a b emmagaala.fi: Auszeichnungen 2002
  5. a b emmagaala.fi: Auszeichnungen 2004
  6. rednora.com: Interview mit Bassist Kusti
  7. a b ifpi.fi: Gold-Auszeichnungen für Singles von Kwan