Kyösti Laasonen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Bogenschießen
FinnlandFinnland Finnland
Olympische Sommerspiele
Bronze 1972 München Einzel
Weltmeisterschaften
Gold 1981 Einzel
Silber 1971 Einzel
Silber 1973
Europameisterschaften
Gold 1968 Einzel
Gold 1978 Einzel
Bronze 1970 Einzel
Bronze 1976 Einzel

Kyösti Laasonen (* 27. September 1945 in Kitee) ist ein finnischer Bogenschütze.

Laasonen erzielte zahlreiche Erfolge im Einzel (Europameister 1968 und 1978; Dritter 1970 und 1976) wie mit der Mannschaft (Vize-Europameister 1968, 1978 und 1986; Europameister 1976; Dritter 1982).[1]

Bei Weltmeisterschaften wurde er 1971 und 1973 Zweiter und gewann 1981 den Titel. Mit der Mannschaft konnte er sich vier Mal in den Medaillenrängen platzieren.[2]

Er nahm an vier Olympischen Spielen teil (München – Bronzemedaille, Montreal – 15., Moskau – 7., Los Angeles – 28.).

Sein Bruder Kauko ist ebenfalls erfolgreicher Bogenschütze.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.sport-komplett.de/sport-komplett/sportarten/b/bogenschiessen/hst/62.html
  2. http://www.hickoksports.com/history/archworld.shtml