Kyle Gann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kyle Eugene Gann (* 21. November 1955 in Dallas, Texas) ist ein Komponist, Musikkritiker und Musikpädagoge.

Leben[Bearbeiten]

Gann zog schon früh nach New York und studierte dort Komposition bei Ben Johnston, Morton Feldman und Peter Gena. Von 1986 bis 2005 war er Musikkritiker des New Yorker Stadtmagazins The Village Voice. Seit 1997 unterrichtet er am Bard College in Red Hook bei New York in den Fächern Musiktheorie, Musikgeschichte und Komposition.

Kyle Gann ist einer der wenigen Musiker, die Originalkompositionen für das Disklavier verfassten.

Schriften[Bearbeiten]

  • The Music of Conlon Nancarrow, Cambridge University Press, 1995
  • American Music in the 20th Century, Schirmer Books, 1997
  • Music Downtown: Writings from the Village Voice, University of California Press, 2006
  • No Such Thing as Silence: John Cage’s 4'33", Yale University Press, 2010
  • Robert Ashley, University of Illinois Press, 2012

Weblinks[Bearbeiten]