Kyoko Ina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyoko Ina Eiskunstlauf
Ina und Zimmerman, 2001
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 11. Oktober 1972
Geburtsort Tokio, Japan
Größe 152 cm
Gewicht 42 kg
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in John Zimmerman,
Jason Dungjen
Verein SC of New York
Trainer Tamara Moskwina,
Igor Moskiwn,
Peter Burrows
Choreograf Alexander Schulin,
Artur Dmitrijew
Status zurückgetreten
Karriereende 2002
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
VKM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Nagano 2002 Paare
Vier-Kontinente-MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber Osaka 2000 Paare
Bronze Salt Lake City 2001 Paare
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 0 0 0
 Grand-Prix-Wettbewerbe 0 8 6
letzte Änderung: 4. Februar 2011

Kyoko Ina (jap. 伊奈 恭子, Kyōko Ina; * 11. Oktober 1972 in der Präfektur Tokio, Japan) ist eine ehemalige japanisch-US-amerikanische Eiskunstläuferin, die im Paarlauf startete.

Ina wurde in der Präfektur Tokio geboren, wuchs aber in New York auf. Sie begann im Alter von vier Jahren auf dem Eisplatz am Rockefeller Center mit dem Eislaufen. Sie trat im Juniorenbereich für Japan an, entschied sich dann aber für die USA. 1990 wurde sie US-Meisterin im Einzellauf bei den Junioren. Ein Jahr später bildete sie ein Paarlaufpaar mit Jason Dungjen. Sie wurden von Peter Burrows and Marylynn Gelderman trainiert. 1994 bis 1996 wurden Ina und Dungjen nationale Vizemeister und 1997 und 1998 schließlich US-Meister. Von 1994 bis 1997 nahmen sie an Weltmeisterschaften teil. Ihr bestes Ergebnis war der vierte Platz bei der Weltmeisterschaft 1997 in Lausanne. Ina und Dungjen bestritten zwei Olympische Spiele. 1994 in Lillehammer belegten sie den neunten Platz und 1998 in Nagano wurden sie Vierte. Danach trennte sich das Eiskunstlaufpaar.

Ab 1998 wurde John Zimmerman Inas Partner. Sie trainierten bei Tamara Moskwina und ihrem Ehemann Igor Moskwin in Hackensack, New Jersey. In den Jahren 2000 bis 2002 wurden Zimmerman und Ina US-Meister im Paarlauf. 2000 gewannen sie die Silbermedaille bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft und 2001 die Bronzemedaille. Ihr größter Erfolg war der Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2002 in Nagano. Die Olympischen Spiele 2002 in Salt Lake City beendete das Paar auf dem fünften Platz. 2003 wechselten Ina und Zimmerman zu den Profis und liefen bei der Eisrevue Stars on Ice.

Ina und Zimmerman 2003 bei Stars on Ice

Ergebnisse[Bearbeiten]

Paarlauf[Bearbeiten]

(bis einschließlich 1998 mit Jason Dungjen, sonst mit John Zimmerman)

Wettbewerb / Jahr 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002
Olympische Winterspiele 9. 4. 5.
Weltmeisterschaften 12. 8. 6. 4. 9. 7. 7. 3.
Vier-Kontinente-Meisterschaften 2. 3.
US-amerikanische Meisterschaften 7. 5. 2. 2. 2. 1. 1. 2. 1. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kyoko Ina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien