Kysuce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Kysuce war bis 1927 auch die Bezeichnung der slowakischen Stadt Turzovka.

Kysuce (deutsch Kischütz[en], ungarisch Kiszuca) ist der Name einer Region in der nördlichen Slowakei.

Karte der Region Kysuce

Sie liegt zwischen der Region Arwa im Osten, der tschechischen Grenze im Westen und dem Tal des Flusses Váh/Waag und grenzt auch an Polen. Sie umfasst die Bezirke (okresy) Čadca und Kysucké Nové Mesto. Bedingt durch die periphere Lage ist das Gebiet eine eher arme Region der Slowakei, neue Impulse gibt es momentan durch den Tourismus. Der besondere Reiz dieser Region ist für den Tourismus die unberührte Natur und zahlreiche Möglichkeiten zum Wintersport.

Skigebiete in der Region Kysuce sind:

Namensgebend ist der sie durchfließende Fluss Kysuca und die Region liegt in der offiziellen Tourismusregion Severné Považie.

Siehe auch[Bearbeiten]