László Darvasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

László Darvasi (* 1962 in Törökszentmiklós, Ungarn) ist ein ungarischer Schriftsteller und Journalist.

Leben[Bearbeiten]

Bis 1989 arbeitete Darvasi als Grundschullehrer, nachdem er 1986 sein Studium an der Pädagogischen Akademie in Szeged abgeschlossen hatte. Daraufhin wurde er Mitarbeiter für die Szegeder Tageszeitung Délmagyarország und war 1990 an der Gründung der Literaturzeitschrift 'Pompeji' beteiligt, wo er bis 1998 arbeitete. Für die Literaturzeitschrift Élet és Irodalom schreibt er seit 1993. Inhaltlich setzt er sich dort mit Fußballreportagen, TV-Kritik und Feuilletons auseinander. Letztere schreibt er unter dem Pseudonym Ernő Szív. Ein weiterer verwendeter Name ist Eric Moussambani. Darvasi lebt nun in Budapest.

Werke[Bearbeiten]

  • Horger Antal Párisban. Gedichte. 1991.
  • A portugálok. Gedichte und Kurzprosa. 1992.
  • A veinhageni rózsabokrok. Kurzgeschichten. 1993.
  • Szív Ernő: A vonal alatt. Feuilletons. 1994.
  • A Borgognoni-féle szomorúság. Kurzgeschichten. 1994.
  • A Kleofás-képregény. Legenden und Comics. 1995
  • Das traurigste Orchester der Welt. 1995. ISBN 3-871342092.
  • Szív Ernő: Hogyan csábítsuk el a könyvtároskisasszonyt?. Feuilletons. 1997.
  • Szerelmem, Dumumba elvtársnő. 1998; dt. Herr Stern. Novellen. 2006. ISBN 3-518-12476-5.
  • A könnymutatványosok legendája. 1999; dt. Die Legende von den Tränengauklern. 2001. ISBN 3-518-41284-1.
  • Szerezni egy nőt. 2000; dt. Eine Frau besorgen. Kriegsgeschichten. 2003. ISBN 3-518-12448-X.
  • A Lojangi kutyavadászok. Kínai novellák. 2002; dt. Die Hundejäger von Lojang. Chinesische Geschichten. 2003. ISBN 3-518-41427-5.
  • Wenn ein Mittelstürmer träumt. Meine Weltgeschichte des Fußballs. 2006. ISBN 3-518-45765-9.
  • Herr Stern. Novellen. 2006. ISBN 3-518-12476-5.
  • Virágzabálók

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]