Lázaro Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
400-Meter-Lauf, 4-mal-400-Meter-Staffel
KubaKuba Kuba
Olympische Sommerspiele
Silber 1992 Barcelona 4-mal-400-Meter-Staffel
Leichtathletik-Weltmeisterschaften
Silber 1987 Rom 4-mal-400-Meter-Staffel
Panamerikanische Spiele
Gold 1991 Havanna 4-mal-400-Meter-Staffel

Lázaro Martínez Despaigne (* 11. November 1962 in Havanna) ist ein ehemaliger kubanischer Leichtathlet, dessen Spezialstrecke der 400-Meter-Lauf war.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Martínez nahm an den Olympischen Sommerspielen 1992 teil und gewann mit der 4-mal-400-Meter-Staffel seines Landes die Silbermedaille. Gemeinsam mit Héctor Herrera, Norberto Téllez und Roberto Hernández musste sich Martínez in 2:59,51 Minuten nur dem US-amerikanischen Team um Michael Johnson geschlagen geben.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom hatte Martínez gemeinsam mit Leandro Peñalver, Agustín Pavó und Roberto Hernández in nationaler Rekordzeit von 2:59,16 min hinter den Teams der USA und Großbritanniens eine Bronzemedaille in der gleichen Disziplin gewonnen.

Persönliche Bestleistung[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Bei einer Körpergröße von 1,80 Metern betrug Martínez' Wettkampfgewicht 75 kg.

Weblinks[Bearbeiten]