Légions polonaises (Frankreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Dąbrowski – Oberbefehlshaber der Polnischen Legion
Banner der Polnischen Legion

Die Polnische Legion (fr. Légions polonaises) waren die 1796 von Dąbrowski in Mailand und die 1798 von General Kniaziewicz in Straßburg mit Genehmigung der französischen Regierung aufgestellten Truppen.

Die polnische Legion kämpfte zwischen 1798 und 1800 mit Auszeichnung in Italien. Die in Straßburg errichtete Legion wurde später nach Santo Domingo in die Karibik gesandt, um die Wiedereinrichtung der Sklaverei in der französischen Kolonie militärisch durchzusetzen. Sie wurde dort infolge des Klimas und der fortwährenden Kämpfe mit den Aufständischen fast vollständig aufgerieben.

Eine weitere Polnische Legion wurde 1854 von der britischen Regierung aus in Großbritannien und in Frankreich lebenden Polen unter dem Grafen Zamoyski mit zwei Kavallerieregimentern gebildet. Sie nahm im Armeekorps des Generals Vivian am Krimkrieg teil und wurde nach dem Friedensschluss fast ganz in den osmanischen Dienst übernommen.

In Frankreich wurde 1870 unter Jarosław Dąbrowski eine Polnische Legion in der Stärke von einem Bataillon Infanterie und einer Schwadron Ulanen bei der Vogesenarmee Garibaldis errichtet.

Weblinks[Bearbeiten]